Felix findet seine Traumwohnung in München: Dachterasse, offene Küche, sechs Meter hohe Decken. Kurz: ein Traum. Fünf Monate lang renoviert er - do it yourself natürlich. Dann klingelt es an der Tür.

Eigentlich hatten Felix und seine damalige Freundin schon eine ziemlich schicke Wohnung in München. Der einzige Grund für das Paar, vielleicht doch noch mal umzuziehen: Ihnen fällt ihre Traumwohnung vor die Füße. Sie suchen via Immo-Scout und setzen über den Filtern ziemlich strenge Regeln auf. Ein Balkon muss es sein, eine Dachterasse, 90 Quadratmeter - und billiger als die Wohnung jetzt. Genau eine einzige Anzeige passt: "Wunderschöne Dachterassenwohnung im Herzen von München mit Blick auf die Wiesn".

"90 Quadratmeter, wunderschön über zwei Ebenen, man hat die Wohnung betreten, stand in einem riesigen Raum mit sechs Meter Deckenhöhe, Dachfenster, einer offenen Küche, wirklich toll."
Felix schwärmt von seiner Wohnung

Die beiden bringen zur Wohnungsbesichtigung eine Flasche Wein mit. Der Vermieter trägt ein kariertes Hemdchen, Pulli, Einstecktuch und macht einen sehr soliden Eindruck. Sie verstehen sich auf Anhieb - und so trinken sie die Flasche Wein gemeinsam. Trotzdem möchte der Vermieter einen Tag Bedenkzeit. Dann sagt er zu.

Der selbstrenovierte Traum

Felix und seine Freundin können ihr Glück kaum fassen. Sie ziehen ein und fangen sofort an, alles nach ihren Vorstellungen einzurichten und zu renovieren. Felix liebt einen individuellen Wohnstil und legt dafür gerne selbst Hand an. Er kloppt die ollen Fliesen im Bad von der Wand und versiegelt sie mit Beton. Schraubt die Türen von den Einbauschränken, schleift sie ab, lackiert sie neu. Alles mit viel Liebe und hauptsächlich in Eigenregie. Nach fünf Monaten ist er endlich zufrieden. Dann klingelt es an der Tür...