"I'll see you again in 25 years", sagt Laura Palmer am Ende der letzten Twin-Peaks-Folge. Hinter den Kulissen wird fleißig an der Fortsetzung der Serie gearbeitet.

Am 8. April 1990 flimmerte die erste Folge der Mystery-Krimi-Serie Twin Peaks über die US-amerikanische Mattscheibe. Ein Jahr später begeisterte die Synchronfassung die deutschen Zuschauer. Mit drei Golden Globes und zwei Emmys wurde die Serie ausgezeichnet. Weil aber nach der zweiten Staffel das Interesse der Zuschauer nachließ, kaufte der TV-Sender ABC keine weiteren Folgen von Star-Regisseur und Produzent David Lynch ein.

Dabei hatten David Lynch und Co-Autor Mark Frost an vielen Stellen in der Serie offen gelassen, wie es weitergehen könnte. Vor allem in der letzten Folge erscheint die ermordete Laura Palmer einem kleinwüchsigen Mann und sagt zu ihm: "I'll see you again in 25 years." Dieser Mann erzählt Special Agent Dale Cooper von der mysteriösen Erscheinung und prophezeit ihm, dass seine Lieblingsfernsehsendung bald wieder zurückkomme.

Drehbuchautor gesucht

Tatsächlich plant der Kabelsender Showtime, in diesem Jahr die Fortsetzung zu produzieren und 2016 eine neunteilige Staffel zu senden. Verpflichtet sind frühere Schauspieler wie Kyle MacLachlan, der den Hauptdarsteller Special Agent Dale Cooper spielte. Geplant war auch, dass David Lynch und Mark Frost die Drehbücher schreiben, doch die Vertragsverhandlungen sind derzeit unterbrochen.

Twin Peaks gilt auch noch nach 25 Jahren als die Mutter der Mystery-Serien, die heute über Mattscheibe flimmern wie Akte X, Lost oder True Detective. Fans lieben die vielschichtigen und skurrilen Nebengeschichten. Bis heute gibt es eine lebendige Fangemeinde, die sich im Netz über Blogs und Foren austauscht.

Mehr zu Twin Peaks im Netz: