Ein blauer Haken neben dem Profilnamen bei Twitter bedeutet eigentlich, dass es ein verifiziertes Profil ist. Seit Multimilliardär Elon Musk den Kurznachrichtendienst kaufte, trifft das nicht mehr zu. Kurzfristig wurde aus dem blauen ein grauer Haken. Nutzende können Musks Twitter-Experimente live verfolgen – das sorgt für Spott.

Aus dem blauen Haken, der eigentlich die Echtheit eines Twitter-Profils dokumentiert, machte Musk nach dem Kauf von Twitter kurzerhand ein kostenpflichtiges Abomodell. Für acht Euro im Monat können User*innen sich einen blauen Haken besorgen. Neben dem blauen Haken tauchte zwischenzeitlich ein grauer Haken bei einigen Profilen auf. Der Spott war groß – Musk reagierte per Twitter "I just killed it".

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren  Datenschutzbestimmungen.

Offensichtlich probiert der Tesla-Chef gerade sehr viel aus. Dazu passt auch sein Tweet, in dem er sagt, dass Twitter in den nächsten Monaten eine Menge dummer Sachen machen wird.

"Der graue Haken erinnert ein bisschen an 'The Real Donald Trump'. Es sieht ganz offenbar nach einem 'dumb thing' aus, um Musk zu zitieren."
Michael Gessat, Deutschlandfunk-Nova-Netzreporter

Grauer Haken wurde angekündigt

Deutschlandfunk-Nova-Netzreporter Michael Gessat findet die Aufregung um den grauen Haken leicht übertrieben, da es so rüberkam, "als sei der Haken eine Riesenüberraschung und als sei Elon Musk da gerade erst aufgefallen, dass der blaue Haken ja nun nicht mehr Verifikation taugt, weil den jeder kaufen kann."

Den grauen Haken kündigte Elon Musk bei der Vorstellung des neuen Premium-Account-Konzepts "blauer Haken für 8 Dollar" an. Schon Anfang November twitterte er, dass es einen zweiten Haken geben werde für Politiker*innen und öffentliche Figuren.

Das neue System, bei dem Accounts zwei Haken haben können – also den bezahlten blauen und den grauen, der sie als offiziell kennzeichnet – ist leicht verwirrend. Es kann aber auch für Schmunzler sorgen, wenn zum Beispiel auf Accounts von Komikern wie Jan Böhmermann offiziell steht.

  • Moderation:  Diane Hielscher
  • Gesprächspartner:  Michael Gessat, Deutschlandfunk-Nova-Netzreporter