Die Themen im Update: +++ Folter in vielen Ländern an der Tagesordnung +++ EU-Bürger haben das Recht aufs Vergessenwerden im Netz +++ Uli Hoeneß ist erpresst worden +++

  • Amnesty International zufolge werden in mehr als der Hälfte aller Länder weltweit Menschen gefoltert
  • Der verurteilte ehemalige FC-Bayern-Präsident Uli Hoeneß ist erpresst worden. Der mutmaßliche Täter soll eine sechsstellige Summe gefordert haben und drohte Hoeneß andernfalls mit Problemen während der Haft.
  • Der Europäische Gerichtshof hat das "Recht aufs Vergessenwerden" im Internet gestärkt. Nach dem Urteil kann Google dazu verpflichtet werden, persönliche Daten aus dem Suchergebnis zu löschen.