Sie sind Heldinnen einer Foodbewegung: Die Vegan-Queens. Unternehmerinnen, Köchinnen und Bäckerinnen in einer männlich dominierten Branche.

Essen soll bei der Köchin und Kochbuchautorin Sophia Hoffmann Spaß machen: Es geht ihr um einen spielerischen Zugang bei der Zubereitung. "Viele Leute empfinden Kochen als Bürde", sagt sie.

Ihr neues Kochbuch enthält Rezepte, für die wir beim Nachkochen keine besonderen Fähigkeiten brauchen. Trotzdem empfiehlt sie auch mal etwas Komplizierteres auszuprobieren - weil es Spaß macht. Zu den zehn Menüs erzählt das Buch zehn Geschichten von Frauen, die vegane Gastronominnen sind.

"Es gibt in der Gastronomie eine cholerisch, sexistische Grundstimmung."
Sophia Hoffmann

Sophia Hoffmann wollte nicht nur noch ein Kochbuch machen. Sie hat die Kochszene als männlich dominiert wahrgenommen. Oft war sie die einzige Frau auf Kochshows und Events. Gleichzeitig kannte sie viele Frauen, die sich gerade selbstständig machten und spannende vegane Dinge an den Start brachten: vegane Bars, Restaurants oder eine Tofuproduktion. In Vegan Queens stellt sie starke Frauen hinter dem Essen vor.

"Oft stehen Mädels vor mir und sagen, sie hätten auch gern so einen süßen Laden, aber keinerlei Gastronomie-Erfahrung. Zuckerschlecken ist das nicht. Step-by-step ist da ein gutes Motto."
Catharina Bernhardt

Cathy Bernhardt ist Geschäftsführerin des Restaurants "Happen Pappen". Sie hat viele Stammgäste. Ein Restaurant zu führen, ist "kein Zuckerschlecken", sagt sie. Trotzdem ist sie noch voller Begeisterung, Menschen zu zeigen, wie toll Kochen, Essen und vegane Küche sein kann.

Jule Zachow ist auch eine Protagonistin in Vegan Queens. Sie hat die erste vegane Cocktailbar in Berlin aufgemacht. In der Bar "Chaostheorie" gibt es Säfte ohne Gelatine. Sahne ist dort auf pflanzlicher Basis, und Spirituosen sind nicht durch Fischblasen geklärt.

"Was haben Tierknochen und Augen auch im Saft zu suchen?" fragt sie. Jule Zachow hat mit 17 im Gastroservice angefangen und dann an die Bar gewechselt. Heute hat sie ihre eigene.