Kolja Unger hatte andere Pläne: Er ist 28, frisch getrennt, alles steht auf Neuanfang – bis zur Diagnose Hodenkrebs. Jetzt muss er entscheiden: Was ist der beste Weg, am Leben zu bleiben? Für Dominik Bloh gab es jahrelang nur eines: Das Überleben auf der Straße. Als er beginnt, sich ehrenamtlich zu engagieren und anderen zu helfen, erfährt er, wer er wirklich ist.

Wir erzählen Eure Geschichten

Habt ihr auch eine Geschichte erlebt, die in die Einhundert passt? Dann erzählt uns davon. Storys für die Einhundert sollten eine spannende Protagonistin oder einen spannenden Protagonisten, Wendepunkte und ein unvorhergesehenes Ende haben.

Wir freuen uns über eure Mails an einhundert@deutschlandfunknova.de