Wissenschaftler der Universität Sussex haben eher per Zufall herausgefunden, dass Elefanten an der Stimme des Menschen erkennen können, ob es ein friedliebender oder aggressiver Zeitgenosse ist.

Die Forscher wollten ursprünglich bei Elefanten im Amboseli National Park in Kenia untersuchen, ob sie an der Stimme des Menschen erkennen, ob ihnen Gefahr droht. Per Lautsprecher spielten die Forscher ihnen verschiedene Stimmen vor. Dabei stellten sie fest, dass die Elefanten bei den Stimmen der Massai nervös wurden.

Was sprichst du?

Die Volksgruppe der Massai und die Elefanten teilen sich einen Lebensraum, sodass es immer wieder zu Konflikten zwischen Mensch und Elefant kommt. In der selben Gegend lebt auch der Volksstamm der Kamba. Kambas sind Bauern und scheinen friedlich mit den Elefanten zusammenzuleben, denn wenn die Elefanten die Stimmen der Kambas hören, bleiben sie ganz ruhig. Daraus folgern die Forscher, dass Elefanten unterschiedliche Sprachen erkennen können.

Große Ohren - feines Gehör

Aber Elefanten können noch mehr: Sie erkennen nicht nur die verschiedenen Sprachen, sie können auch innerhalb einer Sprache zwischen Mann, Frau und Kind unterscheiden. So erklärt sich auch, dass die Elefanten bei Massai-Frauen und -Kindern entspannt bleiben, denn von ihnen gehen keine Gefahren für die Elefanten aus.

Die Studie ist im Fachmagazin "PNAS" erschienen.