Abseits der großen Games-Produzenten versuchen kleinere Entwicklerschmieden mit Indie-Games eine Nische zu erobern. Denn der Reiz liegt im Besonderen.

Einer der bekannteren Indie-Game-Produzenten sitzt in Essen: Piranha Bytes entstand aus einer Software-Firma und produziert seit 2002 Indie-Games. Unter den rund 20 Mitarbeitern sind Programmierer, Grafiker, Skripter und Designer.

"Der Indie-Markt, der versucht mehr zu experimentieren. Da steht im Vordergrund das Besondere, das Spielerische das unique feature, und das scheint sich immer größerer Beliebtheit zu erfreuen."
Björn Pankratz, Designer und Projektleiter bei Piranha Bytes

Der Markt ist hart umkämpft und für die Mitarbeiter kleinerer Firmen heißt das meist viel Eigenengagement mit Überstunden. Reich werden die Indie-Gamer nicht, dafür identifizieren sie sich voll mit ihrer Firma, deren Teilhaber sie sind, und mit den Spielen, die sie entwickeln. Ganz ähnlich funktioniert die Indie-Game-Firma Headup Games bei Düren. Für Mark Aldrup, Programmierer bei Headup Games, liegt der besondere Reiz darin, " dass man quasi die Spiele macht, auf die man Bock hat und nicht Auftragsarbeit erfüllt für irgendwen großen, der sagt: Mach mal Gabelstaplersimulator 2015! "