Wir warten ständig: auf den Bus, die Klausurergebnisse oder die große Liebe. Wann ist ausdauerndes Warten löblich und wann wird es einfach nur bekloppt?

Wie oft haben wir den immer unpünktlichen Freunden schon entgegen geschleudert: "Ich geh' gleich, wenn du jetzt nicht kommst!" Andere bleiben ganz gechillt, selbst wenn der Zug ewig festhängt. Getoppt hat die Ausdauerskala beim Warten aber jetzt ein Niederländer. Er wartete zehn Tage auf sein Online-Date an einem chinesischen Flughafen. Aber sie kam einfach nicht.

Warten auf die große Liebe oder den Bus

Es ist ein Gemisch aus Müssen, Hoffnung und Geduld, warum wir manchmal länger warten. Insgeheim freuen wir uns vielleicht auch über so ausdauernde Menschen wie den Mann vom Flughafen, die sich nicht abschrecken lassen. Wie lange wir die Warterei tatsächlich aushalten, hat damit zu tun, wie sehr wir an den Erfolg glauben - und wie groß die Belohnung ist, die uns lockt. Da wirkt die Hoffnung auf große Liebe vermutlich etwas stärker als die Erwartung eines Busses, erklärt der Philosoph Stefan Gosepath.

"In diesem Fall ist es ein sehr romantisches Anliegen. Er ist bereit für große Liebe viel zu opfern. Andererseits ist es natürlich ein bisschen irrational, und deshalb berührt uns die Geschichte wahrscheinlich so sehr. "
Stefan Gosepath, Philosphie-Professor an der FU Berlin

Den Unterschied beim Warten macht auch, ob ich selbst entscheiden kann, wie lange ich warte oder ob ich dazu verdonnert werde. Im Fall des Dates kann ich jederzeit abbrechen, wenn ich genügend Zeit und Infos habe, um sicher zu sein, dass die Sache gelaufen ist.

"Was mache ich mit der Zeit, die mir aufgezwungen wird? Das ist eine Chance für Kreativität. Selbst würde ich diese Zeit nicht freiwillig einplanen."
Stefan Gosepath, Philosoph an der FU Berlin

Der Fall des Niederländers zählt am Ende wohl als eine krasse Form von Benching, wenn das erste Date immer wieder aufgeschoben wird. Die Quintessenz der Story übrigens: Völlig entkräftet kam der Mann nach zehn Tagen ins Krankenhaus. Sein vermeintliches Date hatte es die ganze Zeit für einen Witz gehalten, dass er wirklich wegen ihr nach China flog.

Vermutlich hilft es in dieser Situation, das beste aus der Zeit zu machen. Dann ist der Ärger vielleicht nicht so groß, wenn wir doch vergeblich gewartet haben.