Endlich wieder Urlaub, Kofferpacken und nichts wie weg: Da sollte neben der Zahnbürste, den Badeklamotten und der Ersatzunterhose eines nicht fehlen: die Reiseapotheke. Und jetzt die Frage aller Fragen: Was muss rein?

Der erste Ansatzpunkt ist euer Medikamentenschränkchen zu Hause, sagt DRadio-Wissen-Arzt Dr. Johannes Wimmer. Wer also eine Allergie hat oder häufiger Magenprobleme, sollte seine Standardmedikamente mitnehmen. Bestenfalls kommt die Reiseapotheke ins Handgepäck, damit nichts verloren geht. Vorsicht gilt allerdings bei Flüssigkeiten, die es nicht ohne Weiteres durch die Sicherheitskontrolle schaffen.

Die Standardausstattung:

  • ein Mittel gegen Schmerzen
  • etwas gegen Kopfschmerzen
  • etwas zum Fieber senken
  • ein Sonnenschutzmittel darf natürlich auch nicht fehlen - am besten mit Lichtschutzfaktor 25 oder 30
  • eine Salbe gegen Sonnenbrand - hier reicht im Zweifel eine kleine Tube

Zum Stichwort Durchfallmittel: Die könnt ihr nehmen. Allerdings sind für den Durchfall meistens ziemlich harmlose Viren oder Bakterien der Auslöser - meistens Kolibakterien. Das schlaucht und kann ein paar Tage bis Wochen dauern. Ganz sinnvoll kann für diesen Fall eine Elektrolytmischung sein, die dem Körper helfen sollen, schneller zu regenerieren. Ansonsten hilft hier auch der gesunde Menschenverstand: Im Zweifel kein ungewaschenes Obst essen.

Duschen gegen Mücken

Ein sehr lästiges Thema auf Reisen können Mücken sein. Unser Reporter Martin Schütz greift zum Mittel mit Deet-Anteil: Chemische Insektenabwehr, die nach seiner Erfahrung hilft, aber nicht ganz ohne ist. Sie kann Allergien auslösen und Schwangere und Kinder sollten ganz die Finger davon lassen. Ein guter Tipp ist auch noch, viel zu duschen oder sich zu waschen: Alter Schweiß auf der Haut bedeutet oft auch viel Milchsäure. Und das lockt viele Mückenarten an.

Sehr kontrovers ist bei vielen Reisenden das Thema Impfungen: Unser Reporter rät dazu, immer den Impfstatus zu überprüfen und gegebenenfalls gegen Tetanus, Diphterie, Hepatitis aufzufrischen. Und auch Tollwut kann bei einigen Reisezielen ein Thema sein.