Wir warten. Auf den Zug. An der Supermarkt-Kasse. Auf dem Bürgeramt. In der Ab 21 widmen wir uns dem Alltags-Phänomen und fragen nach: Was macht der Zustand des Wartens mit uns?

Für Viele ist es so ziemlich das Nervigste überhaupt: in der Schlange stehen und Warten.

  • Nadja Schlüter fand das Phänomen so interessant, dass sie sich für ein Experiment freiwillig angestellt hat, und zwar in verschiedenen Warte-Schlangen in München.
  • Dominik Evers hat auch gewartet: in Japan, dem Land, wo alle geduldig in Reih und Glied anstehen – egal ob für die nächste U-Bahn oder den nächsten Cocktail.
  • Wir alle warten, und zwar in der Telefon-Warteschleife. Karsten Usinger komponiert die Musik dafür. Wir sprechen mit ihm darüber, wie die perfekte Warteschleifen-Musik klingen muss.
  • Dr. Andreas Göttlich leitet an der Universität Koblenz das Forschungs-Projekt Warten. Zur Erforschung eines sozialen Alltagsphänomens. Warum, wie und wo wir warten, erzählt er uns in der Ab 21.
Podcast zur Sendung
  • Ab 21
  • Moderator:  Utz Dräger
  • Gesprächspartnerin:  Nadja Schlüter, freie Autorin aus Brüssel
  • Gesprächspartner:  Dominik Evers, Ab 21-Redakteur und Japan-Reisender
  • Gesprächspartner:  Dr. Andreas Göttlich, Soziologe
  • Gesprächspartner:  Karsten Usinger, Warteschleifen-Komponist