Jeder weiß, wie es sich anfühlt: Wir treffen eine Entscheidung und hinterher stellt sich raus, dass es eine schlechte war. Und dann bereuen wir es, Dinge gesagt oder getan zu haben. Sie nicht doch angerufen zu haben. Das falsche Studium gewählt zu haben.

In dieser Sendung sprechen wir mit Menschen, die lieber nicht für den Brexit gestimmt hätten, die lieber nicht diesem einen Typen nachgelaufen wären, und wir lassen uns erklären, warum Reue auch seine guten Seiten hat.