Drei Tage vor Weihnachten schmücken wir unseren Kammermusiksaal zum letzten Mal in diesem Jahr, damit wir mit euch und zwei herausragenden deutschen Bands einen stimmungsvollen Abend erleben können. Tickets bekommt Ihr - wie immer - geschenkt: ab 8. Dezember täglich im Programm.

Die Höchste Eisenbahn - verschrobene Lieblinge

Schon viele Jahre war es der Traum, diese Band mal in den Kammermusiksaal zu lotsen. Wer im Weihnachts-Rush ist, wird es wahrscheinlich eh nicht schaffen, sich Tickets zu sichern. Alle, die in den letzten Tagen des Jahres aber ein bisschen runterfahren und Bock auf Zeitnehmen und Geschichtenhören haben, werden diesen Abend so schnell nicht vergessen. Keine Frage: Die Höchste Eisenbahn hat in den vergangenen sechs Jahren eine Menge toller Songs angehäuft; 50 Prozent ihrer Einmaligkeit erlebt man aber nur live - zwischen den Songs.

Francesco: "Wir können uns ja ´Die Höchste Eisenbahn´ nennen?!“
Moritz: "Ja, egal."
Francesco: "Ja, ok."
Die Höchste Eisenbahn über den Moment der Namensfindung

Die Art und Weise zu singen, ist bei Francesco Wilking und Moritz Krämer absolut eigenwillig: "Quäkig, leiernd und vernuschelt" sind auf den ersten Blick keine Komplimente, aber am Ende sind diese Klangfarben absolut zielführend. Wenn die Band ganz naiv von scheinbar ganz greifbaren Personen wie "Isi, Timmy und Louis" erzählt, merkt man erst hinterher, wie sehr man sich die Welt dieser Protagonisten gerade eigenständig im Kopf zusammengebastelt hat, ohne dass die Songs selbst allzu konkret geworden wären.

"Erzähl mir Dinge, die du selbst nicht über dich weißt."
Die Höchste Eisenbahn in "Kinder der Angst"

Ihr aktuelles Album "Ich glaub Dir alles" hat Die Höchste Eisenbahn zum ersten Mal live eingespielt. Dafür waren viele Proben notwendig. Insgesamt sind die Vier jetzt also schon fast ein Jahr mit ihrem Material beschäftigt. Wir können davon ausgehen, dass wir die beste Eisenbahn der bisherigen Bandgeschichte erleben werden!

Neufundland - reflektierende Soundtüftler

Auch Neufundland haben ihr Debütalbum live eingespielt und sind an ihren Instrumenten absolut auf der Höhe. Noch vor ihrem Debüt stand plötzlich eine Kollegin in der Musikredaktion und erzählte von der Band ihres Schlagzeuglehrers. Die hätten gerade ein Video produziert mit der bekannten Gebärdendolmetscherin Laura Schwenber. Es ging um eine Cover-Version von "Halt Dich an Deiner Liebe fest" - gespielt von Neufundland. Genauso wie Die Höchste Eisenbahn, verfolgen die Kölner das Konzept von zwei Sängern in der ersten Reihe: Fabian Langer und Fabian Mohn.

"Wenn Du mehr als eine Stimmfarbe hast, kannst Du mehr ausdrücken. Und es ist angenehm, nicht alleine der Fokus zu sein."
Fabian und Fabian von Neufundland

Innerhalb von zwei Jahren haben die Fünf zwei Alben produziert - beide sehr ausgecheckt in vielen Sound-Details, und beide Zeugnisse von konzentriertem Blick auf aktuelle gesellschaftliche Tendenzen. Im Frühjahr dieses Jahres kam die Platte "Scham", auf der sie sich die Frage stellen, woher dieses Gefühl eigentlich rührt, wann man es empfindet und wie es das Leben beeinflusst, wenn man es empfindet.

"Ich weiß, es reicht, ich weiß, es bleibt so wie gewohnt."
Neufundland im Song "Männlich blass hetero"

Neufundland sehen sich einerseits in der Tradition deutscher Indie-Größen wie Tocotronic, peilen aber zugleich mit jedem Song auch den nächsten Mitsing-Hit an, bei dem es richtig kracht und scheppert. Die Verbindung von Nachdenklichkeit und ausgelassener Performance machen sie für uns zu einer der Bands für die kommenden Jahre. Und wenn sie im bisherigen Tempo weitermachen, müsste nächstes Jahr eigentlich schon wieder ein neues Album erscheinen?!

Zwei Wochen lang Tickets abstauben!

Ab Sonntag, den 8. Dezember werdet Ihr mehrfach am Tag Songs der beiden Bands bei Deutschlandfunk Nova hören. Und dann heißt es: Wach zu sein, und die Hände zum Schreiben frei machen! Die Karten sind nicht käuflich, sondern werden ausschließlich im Programm verschenkt - ist ja auch bald Weihnachten ...

Wir sehen uns am 21. Dezember in unserem Kölner Funkhaus!

Aktuelles zur Konzertreihe “Auf der Bühne” findet Ihr auch in der Facebook-Gruppe.

Songs von allen bisherigen “Auf der Bühne”-Bands auf der Spotify-Playlist.

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren  Datenschutzbestimmungen.