Wer schreibt heute eigentlich noch Weihnachtskarten? Steuerberater, Anwälte oder Banken vielleicht. Aber mal ehrlich - die Dinger landen auf dem Müll noch bevor es überhaupt Heilig Abend ist. Dann doch lieber digital. Kann ja auch persönlich sein.

Kurz vor Weihnachten stapelt sich wieder die Weihnachtspost. Leider kommen die Karten nur selten von Menschen, bei denen wir uns wirklich über einen lieben Gruß freuen würden. Meist sind sie bessere Werbezettel. Also ab auf den Müll damit. Ganz schön viel Müll, wenn man sich das mal so recht ansieht.

Und trotzdem juckt es uns in den Fingern. Wäre ja schon nett, den engsten Freunden und Familienmitgliedern mal wieder was ganz persönliches zu schreiben. So richtig von Hand. Aber wenn wir dann wirklich was schreiben wollen, ist Ebbe im Hirn. Da fällt uns dann nix ein. Und am Ende werden unsere Weihnachtskarten auch nicht persönlicher als die von der Bank oder unserem Steuerberater.

Unpersönliche Weihnachtspost

Der Ursprung der Weihnachtspostkarte liegt übrigens in Großbritannien. Da hat sich in den 1840er Jahren ein Postbeamter gedacht: Mensch, dieses alljährliche Kartengeschreibe ist ganz schön anstrengend. Das geht doch auch einfacher! Und schwupps hat er einen Künstler beauftragt, ein Motiv zu entwerfen. Und auf dieses hübsche Familienbild kam dann der Spruch: "Merry Christmas and a Happy New Year to you".

Eintausend Karten wurden damals gedruckt. Heute sind es deutlich mehr. Allein in den USA werden zwischen 1,5 und 2,5 Milliarden Postkarten verschickt. Das sind 2-5 Karten pro Einwohner. In einer Studie wurde errechnet, dass 40.000 Kubikmeter Papier gespart werden könnten, wenn die Amerikaner nur eine Karte weniger im Jahr schreiben würden. Dann wohl doch lieber Mail oder WhatsApp-Nachricht. Der Inhalt ist ja schließlich entscheidend. Und wenn der persönlich ist, ist die Form fast egal.

Am 21.12.2015 haben wir gefragt: Wer will eine ganz persönliche Weihnachtskarte von DRadio Wissen? Zehn von euch haben wir ausgelost. Die Weihnachtskarten waren noch am nächsten Morgen in der Post. Ob sie rechtzeitig angekommen sind?

Eine DRadio Wissen Weihnachtskarte
© DRadio Wissen
Diese schicke DRadio Wissen Weihnachtskarte schicken wir euch mit persönlicher Widmung!

Wer schreibt heute eigentlich noch Weihnachtskarten - so ganz analog? Ihr etwa? Wir schon. Sagt, warum ihr eine Karte...

Posted by DRadio Wissen on Dienstag, 22. Dezember 2015