Als Carolin und Martin ihre Rucksäcke gepackt haben, um auf Weltreise zu gehen, da wusste Caro noch nicht, dass Martin in seinem Reisegepäck auch den Plan hatte, ihr einen Heiratsantrag zu machen.

Martin (33) und Carolin (34) kennen sich schon seit 8 Jahren. Besonders gut können die beiden zusammen reisen: 2013 haben sie ihre Jobs an den Nagel gehängt, um eine Weltreise zu machen. In ihrem (Welt-)Reiseblog berichten sie darüber.

"Am Tag der Abreise habe ich noch einen Verlobungsring gekauft."
Martin Merten

Caro kann sich im Rückblick gar nicht mehr daran erinnern, wann Martin das noch erledigt haben will, weil der Tag der Abreise so vollgepackt war.

"Ich hab den Ring in eine Socke gepackt und ganz tief im Rucksack vergraben."
Martin Merten

Die Angst, dass Caro ihn finden könnte, war aber trotzdem noch da. Auf den Fidschi-Inseln haben die beiden dann zum ersten Mal wirklich Urlaub vom Reisen gemacht. 12 Tage waren sie da – und Martin hatte ein bisschen Zeit zum Organisieren.

Not macht erfinderisch

Einen Zeitpunkt dafür zu finden, war aber gar nicht so leicht, weil die beiden natürlich immer zusammen unterwegs waren. Martin hat sich dann Ausreden einfallen lassen, um seine Vorbereitungen treffen zu können.

"Ich geh mal Klopapier holen."
Martin Merten
Carolin Steig und Martin Merten auf Fidji
© Carolin Steig / Martin Merten
An diesem netten Ort hat Caro "Ja" gesagt

Um einen einsamen Strand zu suchen, an dem er Caro den Antrag machen wollte, ließ Martin sich eine besonders freche Ausrede einfallen: "Auf Fidschi dürfen nur Männer angeln." Die nichtsahnende Caro war natürlich stinksauer, dass sie nicht mitdurfte. Aber sie glaubte dem Schwindel – und rang sich dazu durch, die fremde Kultur zu respektieren.

Einsamer Strand – aufgepeppt

Der auserwählte Strand wurde dann mit Hilfe der Ressort-Bediensteten in ein Paradies verwandelt, inklusive Palmwedeln und Bambushütte. Nach einer Schnorcheltour war es dann soweit. Caro wollte eigentlich nach Hause, weil ihr kalt war.

"Und dann saßen wir in diesem süßen Häuschen, samt Herz an der Rückwand. Und ich hab’s trotzdem noch nicht kapiert."
Carolin Steig
Martin Merten / Carolin Steig in Neuseeland
© Martin Merten / Carolin Steig
Caro und Martin im Hobbit-Land

Die Eheringe haben Martin und Carolin dann später in Neuseeland entdeckt - als sie auf den Spuren von Hobbit und Herr der Ringe unterwegs waren. Sie waren bei dem Schmied, der die Filmringe hergestellt hat. Die richtige Garderobe für die Hochzeit wurde in Hoi An in Vietnam gefunden: In einer der unzähligen Schneidereien haben sie sich die Klamotten auf den Leib schneidern lassen.

Vom Hobby- zum Profi-Blogger

Die Reise hat die beiden zu Profi-Bloggern gemacht, erst wollten sie nur ihre Freunde und Familie informieren, aber dann gab es so viel Feedback von Fremden, dass sie das bis heute machen. Vor allem Martin, der als freiberuflicher Designer arbeitet, hockt meist 8-10 Stunden vor dem Blog, wenn er keinen Auftrag hat.

Caro arbeitet wieder Vollzeit in einer Agentur. Die beiden sprechen auf ihrem Blog nicht nur über ihre eigenen Reiseerlebnisse, sondern geben auch Tipps, wie das ist, wenn man seinen Job kündigt. Sie haben Checklisten zusammengestellt und vieles mehr. Wenn ihr mehr über die beiden wissen wollt: Hier gibt’s die Eckdaten und Highlights der Tour, hier die Route und hier ein Selfie Video der beiden.