Mit Youtube Geld verdienen? Nichts Neues. Mit Youtube richtig reich werden? Bis zu 800.000 Euro monatlich sollen drin sein. Wenn ihr einige Tricks drauf habt - und ziemlich schmerzfrei seid.

Seit Jan Böhmermann wissen wir, dass sich Youtube-Stars mit verdeckter Produktwerbung oft eine goldene Nase verdienen. Das Make-up wird eingeblendet oder es wird mal wieder ein Marken-T-Shirt getragen. Allein durch die Affiliate-Links unter den Videos sollen die Youtuber teilweise fünfstellige Beträge kassieren, fasst Netzautorin Martina Schulte einen Artikel des Blogs Online Marketing Rockstars zusammen. Weil die Youtuberaber selbst nicht gerne über Geld reden, haben sich die Macher von OnlineMarketing Rockstars auf die Suche nach Klickstatistiken und somit Einnahmen der Youtuber gemacht.

Die Klickzahlen wurden gehackt

Um ihre Fans auf die Produktseiten ihrer Werbepartner zu lotsen, benutzen viele Youtuber Link-Shortener, wie bitly oder Google. Die verkürzen die URL der Webseite, auf der man das Produkt kaufen kann, und werden in der Info-Box unter das jeweilige Video gepackt.

Kurz-Links sorgen dafür, dass die Nut­zer weni­ger abschreckt sind. Außerdem zählen die URL-Verkürzungs-Tools jeden Klick.
DRadio Wissen-Netzautorin Martina Schulte

Der Trick: Wenn man hinter einen bitly-Link ein "+"-Zeichen setzt oder bei google ein ".info" hinter den Link, dann erscheinen die Klickzahlen. Zumindest dann, wenn der Youtuber vergessen hat, die Nut­zungs­sta­tis­ti­ken für die Öffentlichkeit zu sperren.

Reichtum dank Penispumpe

Die meisten Youtuber verdienen auf Provisionsbasis. Also immer dann, wenn wir auf die Produkt-Links in der Infobox klicken und dann gegebenenfalls sogar das Produkt kaufen. Besonders interessant ist ein Fall aus der Fitness-Youtuber-Szene, der in den ver­gan­ge­nen Mona­ten für große Auf­merk­sam­keit gesorgt hat. Und zwar die Werbeaktion für die obskure "Penis­pumpe Phalosan" durch den schwä­bi­schen Body­buil­der Karl Ess.

Die Sta­tis­ti­ken des Affiliate-Links zei­gen: 361.500 User haben auf die Pro­dukt­emp­feh­lung ge­klickt. Das Blog Online Marketing Rockstars rechnet mit einer Pro­vi­sion von rund 100 Euro pro Ver­kauf. Das heißt: Wenn nur jeder 500. User, der den Link angeklickt hat, die Penispumpe gekauft hat, hätte Karl Ess mit dem Video 180.000 Euro verdient. Dazu kommt, dass Ess noch mehr Videos mit weiteren Affiliate-Links im Netz hat. Er vertreibt ein Online-Fitness-Programm und hat ein eigenes Sport-Mode-Label. Macht unter dem Strich, nach eigenen Angaben, einen Umsatz von rund 800.000 Euro - pro Monat.