Am 10. Juli 1985 sticht die Organisation Greenpeace erstmals in Vancouver in See, um gegen die französischen Kernwaffentests auf dem Mururoa Atoll zu protestieren. Ihr Schiff „Rainbow Warrior“ wird dabei vom französischen Geheimdienst gesprengt und sinkt auf den Meeresgrund. Das Wrack gilt seither als Symbol für grünen Protest.

Für eine bessere Welt gehen vier Jahre später die Besucher der ersten Loveparade in Berlin auf die Straße. Ihr Motto: Friede, Freude, Eierkuchen.