Am 13. Februar 1895 melden die Brüder Lumière ihren Kinematographen zum Patent an. 75 Jahre später erscheint das Debütalbum "Black Sabbath".

Was wären verregnete Samstage ohne die Möglichkeit, ins Kino zu gehen und in eine andere Welt abzutauchen? Diesen wunderbaren Zeitvertreib verdanken wir den Gebrüdern Lumière. Vor 120 Jahren melden sie das Patent für ihren mobilen Cinématographen an und legen so den Grundstein für die moderne Kinokultur.

Black Sabbath

Auch eine junge Birminghamer Band wäre ohne das Kino vielleicht nie zu dem geworden, was sie heute ist: Black Sabbath. Der Legende nach beobachtet die Band von ihrem Proberaum aus, wie Jugendliche sich vor dem Kino gegenüber die Beine in den Bauch stehen, um Horrorfilme zu sehen. Warum also nicht Musik für dasselbe Publikum machen?

Kurzer Hand benennen sich die Jungs von "Earth" in das viel düster klingende "Black Sabbath" um. Heute vor 45 Jahren veröffentlichen sie ihr gleichnamiges Debütalbum und revolutionieren so mal eben die Musikwelt.