Mitten im Taumel des Mauerfalls wird Alfred Herrhausen, der damalige Vorstand der Deutschen Bank, 1989 Opfer eines Attentats.

Die RAF bekennt sich, aber verurteilt wird niemand. War es die RAF? Oder kam der Befehl aus der untergehenden DDR? Oder stecken doch die Interessen mächtiger anderer Banken dahinter?

Herrhausen hat mächtige Gegner. Er will einen Schuldenerlass für die dritte Welt. Und er baut die Deutsche Bank auf radikale Weise um. Radikal, das war Heinz-Rudolf-Kunze auch irgendwie mal. Dann beginnt jedoch sein trauriger Niedergang. Heute wird der Sänger 58 Jahre alt.