• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google

Gerade jetzt bei warmem Wetter schwirren sie wieder um den Mülleimer rum: Fruchtfliegen.

Wissenschaftler eines US-amerikanischen Forschungsinstituts wollten wissen, wie das Gehirn einer Fruchtfliege genau aussieht - und sie haben es tatsächlich geschafft, das Gehirn komplett visuell darzustellen. Man sieht jede einzelne Nervenzelle. Für ihre 3D-Ansicht haben die Forscher das Gehirn von Fruchtfliegen in mehr als 7000 Scheiben gescannt und mehr als 20 Millionen Bilder gemacht.

Das ist gar nicht so leicht: Immerhin ist ein Fruchtfliegen-Gehirn gerade mal so groß wie ein Mohnkorn. Trotzdem hat es etwa 100.000 Nervenzellen - und die Forscher wissen jetzt, wie sie verschaltet sind. Eine Erkenntnis: Fruchtfliegen lernen, welche Orte sicher sind und welche gefährlich sind und sie erinnern sich daran.