• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google

Der Arzt erzählt einem was - aber man versteht am Ende doch nur Bahnhof.

Patientenbriefe, die in einer verständlichen Sprache geschrieben sind, sollen das ändern. Und das klappt auch, zeigt die Auswertung eines Pilotprojekts: Demnach bewerteten fast alle Befragten die entworfenen Patientenbriefe als informativ, verständlich und hilfreich. An ein ausführliches Entlassungsgespräch erinnerte sich dagegen nur jeder fünfte. Der Rest sagte, dass so ein Gespräch gar nicht oder nur sehr kurz stattfand.

Die Patientenbriefe wurden drei Jahre lang in einer Klinik in Bad Ems in Rheinland-Pfalz ausprobiert. Jeder, der dort in der internistischen Abteilung behandelt wurde, bekam bei der Entlassung einen Brief, in dem in verständlicher Sprache alle wichtigen Infos über die Erkrankung und Behandlung zusammengefasst sind.

Das Projekt Was hab' ich versucht mit den Patientenbriefen Patienten und Ärzte auf Augenhöhe zu bringen. Auf der Website kann man auch seinen Befund in einfache Sprache übersetzen lassen. Unterstützt wird das Projekt zum Beispiel durch verschiedene Medizinverbände.