• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google
Kiffen und Autofahren - das ist eine ähnlich schlechte Idee wie Alkohol trinken und Autofahren.

Ein Forschungsteam aus Kanada wollte herausfinden, welche Folgen die Legalisierung von Cannabis im Jahr 2018 auf die Verkehrssicherheit hat. Dazu haben sie Daten aus Bundesstaaten in den USA analysiert, wo das Kiffen teilweise schon länger erlaubt ist. Das Ganze haben die Forschenden dann auf Kanada hochgerechnet. Ergebnis der Studie: Durch die Legalisierung von Cannabis könnten in Kanada pro Jahr rund 300 tödliche Unfälle hinzukommen - das wäre ein Zuwachs von fast einem Sechstel.

Die Forschenden empfehlen deswegen mehr Aufklärung. Wer kifft, sollte mindestens sechs Stunden warten, bevor er ins Auto steigt. Wenn zum Cannabis noch Alkohol dazu kommt, raten die Forschenden zu noch mehr Vorsicht.

Vor Kurzem hatte eine Studie ergeben, dass die Klimabilanz von Kiffen ziemlich mies ist.