Kennengelernt haben sich die beiden, weil der 93-jährige Karl-Heinz, genannt Carlos, jemanden gesucht hat, der ihm den Garten richtet. Der 20-jährige Torben aus der Nachbarschaft war zur Stelle. Daraus hat sich eine Freundschaft entwickelt, die zu einem ungewöhnlichen Roadtrip geführt hat.

Seit vier Jahren kennen sich die beiden. Sie leben in Emmerich, nur eine Straße von einander entfernt. Der 93-jährige Carlos hatte nach jemandem gesucht, der ihm den Rasen mäht. So fing alles an. Inzwischen besucht Torben seinen älteren Freund jeden Tag, geht mit ihm einkaufen und unterstützt ihn bei allem, was im Alltag so anfällt.

"Es war so, dass der Carlos ganz viel über sein Leben erzählt hat. Wenn man über 90 ist, dann sind das ganz viele Geschichten. Und so kam er dann auch auf den Krieg zu sprechen."
Torben Kroker hat einen Roadtrip mit seinem 93-jährigen Nachbarn Carlos durch Europa gemacht

Je länger die beiden miteinander zu tun hatten, desto mehr freundeten sie sich miteinander an. Carlos, wie Karl-Heinz von Torben genannt wird, erzählte mehr und mehr aus seinem Leben. Carlos erzählte ihm Geschichten aus dem Krieg und auch von der Zeit nach dem Ende des Kriegs. Eine Zeit lang lag er in einem Lazarett in Bregenz, kam dann als Kriegsgefangener nach Frankreich und wurde auch in Spanien interniert.

Einzelne Stationen im Leben von Carlos

Carlos berichtet Torben von seinen Erlebnissen, den Menschen, denen er begegnet ist, den Orten, die er gesehen hat und den Ländern, die er entdeckt hat. Daraus entsteht die Idee, auf einem gemeinsamen Roadtrip, diese Stationen aus dem Leben von Carlos noch einmal abzufahren. Ein Wiedersehen für Carlos, ein erstes Kennenlernen für Torben.

5.000 Kilometer im Mercedes ohne Klimaanlage

In den 1960er und 1990er Jahren hatte Carlos bereits eine ähnliche Tour gemacht, weil er den Süden Europas gerne mag und – wie Torben sagt – ein Sonnenanbeter ist. Für Torben war es sehr hilfreich, die Geschichten von Carlos besser zu verstehen, nachdem er die Orte gesehen hat, an denen sich alles zugetragen hat.

Carlos war selbst allerdings oft erstaunt darüber, wie sehr sich Städte und Landschaften, die er von früher kennt, in den letzten Jahrzehnten verändert haben.

Obwohl der alte Mercedes von Torben keine Klimaanlage besitzt, haben die beiden die 5.000 Kilometer durch Europa gut geschafft und einen beeindruckenden, für beide unvergesslichen Roadtrip erlebt.

"Dann hat er irgendwann den Wunsch geäußert, dass er gerne noch einmal – auch, wenn er über 90 ist – an die Orte zurück möchte, um sich anzuschauen, wie es dort jetzt aussieht."
Torben Kroker hat einen Roadtrip mit seinem 93-jährigen Nachbarn Carlos durch Europa gemacht