Im Monat fünf von 52weeks52sports hat Caro blaue Flecken, Kratzer an den Beinen und Blasen an den Händen gesammelt. Und einmal sind auch richtig die Funken geflogen. 

Beim Vogue tanzen hat Caro ihr Selbstbewusstsein ordentlich aufpoliert. Außerdem auf dem Plan: Trampolin springen im Jump House. Diesen Monat war es für Caro schwer, sich auf ein Highlight festzulegen – denn sowohl BMX-Racing als auch Rollstuhlbasketball fand sie "einfach nur geil!"

Keine Berührungsängste bitte!

So ein Rollstuhl kann verdammt schnell und wendig sein – Caro braucht erstmal ein paar Minuten, um die Kontrolle zu bekommen und es zu schaffen, aus dem Sitzen auf den Korb zu werfen. Dann geht es beim Rollstuhlbasketball so richtig zur Sache bis die Funken sprühen.

Außerdem gestestet: BMX-Racing, Voguing und Jump House

BMX

Ein kleines, wendiges, wackliges Fahrrad. Eine steile Startrampe. Ein Hindernis-Hügel nach dem anderen, dazwischen langgezogene Steilkurven. Caro muss allen Mut zusammennehmen, das Rad rollen zu lassen. Ihre Mitfahrer feuern sie an: BMX-Racer haben eine tolle Community.

Caro Köhler fährt BMX.
Caro Köhler zusammen mit BMX-Rennfahrer Jordi Miranda vom TWC Maaslandster.
"Beim BMX-Rennen brauchst du alles, was du hast: Mut, Kraft, Konzentration, Taktik, Ausdauer. Verdammt anstrengend aber auch verdammt cool!"
Caro Köhler | Deutschlandfunk Nova

Voguing

Caro Köhler beim Voguing
Selbstbewusst beim Voguen: Caro Köhler.

Gradlinige und eckige Posing-Bewegungen mit den Armen im Rhythmus der Bass-Musik. Dazu eine super selbstbewusste Attitüde: Entstanden in den Subkulturen der homosexuellen Afro/Latino-Szene im Harlem der 60er/70er Jahre ist Voguing inzwischen ein weltweiter Tanztrend. Nach dem Tanzbattle geht Caro deutlich selbstbewusster nach Hause.

"Um mich herum nur tolle Frauen. Beim Voguing ist es völlig egal, wie du aussiehst. Es ist wichtig, wer du bist und wie du dich präsentierst."
Caro Köhler | Deutschlandfunk Nova

Jump House

Caro Köhler im Jump House
Caro Köhler im Jump House

Ein Spielplatz für Erwachsene und gerade einer der großen Trends: In Deutschland eröffnen immer mehr Trampolin-Hallen. Für Caro eher eine Möglichkeit, sich zusammen mit Freunden mal so richtig auszutoben als ein Sport für jede Woche. Auch wenn sie nach einer Stunde Trampolinspringen dringend eine kalte Dusche braucht.

"Zum ersten Mal seit ich mit zehn Jahren den Turnverein verlassen habe, traue ich mich wieder, einen Salto zu machen. Großer Spaß!"
Caro Köhler | Deutschlandfunk Nova