Eine halbe Stunde Wutanfall kostet rund 90 Euro - dafür darf man im Wutraum in Halle an der Saale so viele Möbel zertrümmern, wie man möchte. Und so viele, wie man schafft - denn kaputt machen macht müde.

"Schlag dich fit" heißt das Geschäftsmodell von Ronny Rühmland und Marcel Braun aus Halle. Für rund 90 Euro dürfen bis zu drei Personen in den Räumen von Rühmland und Braun Möbel zertrümmern. Neben Schutzkleidung stehen Zaunlatten, Baseballschläger und Vorschlaghammer bereit.

Braun hält sich selbst eher für ausgeglichen - das Modell aus den USA hat ihn aber sofort überzeugt. Seine Kunden sind bisher vor allem Frauen, zwischen 18 und 60 Jahren. Die meisten kriegen die Möbel-Zertrümmerung von ihren Männern geschenkt.

Besonders beliebt ist das Candlelight-Dinner: Ein Tisch steht eh schon in den Räumen, der wird hübsch gedeckt. Ein Kuchen auf dem Tisch, feines Geschirr dazu - und nach ein paar Minuten ziehen sich die Wütenden ihre Schutzkleidung an und legen los.

Wer drin gewesen ist, sagt, es ist eigentlich mehr Sport als Therapie.
Marcel Braun vom Wutraum in Halle an der Saale

Eine halbe Stunde dauert eine Session bei "Schlag dich fit" - aber manche sind schon nach zehn Minuten wieder draußen, erzählt Braun. Die Anstrengung sei enorm, dafür werde man auch vom Kopf her frei. Mit dem Baseballschläger komme man erstaunlicherweise nicht besonders weit - der sei eigentlich nur für Geschirr gut.

Manche Besucher würden den Namen von Chefs schreien, andere seien eher zögerlich. Die passende Musik zum Wurtanfall liefern Rühmland und Braun auch: Slipknot und Guano Apes eignen sich besonders gut zum Aggressionen ablassen.