• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google

Allein sein ist nicht unbedingt gleich einsam sein, denn einsam sein kann krank machen. Alleinsein hingegen gibt uns die Möglichkeit, uns mit uns selbst auseinanderzusetzen, sagt Psychologin Yvonne Keßel. Ohne Ablenkung oder Freunde, sich abschirmen, das kann sehr anstrengend sein und erfordert Mut. Doch Alleinsein ist nicht nur für einen selbst, sondern auch für eine Beziehung wichtig, sagt sie. Wie man Alleinsein lernt und wie sich das anfühlt, das erzählt Franziska Muri in diesem Podcast. Sie hat das Buch "21 Gründe, das Alleinsein zu lieben" geschrieben.