Im folgenden Text kommen die Worte "Sex", "Orgasmus" und "Lutsch-Knubbel" vor - und trotzdem geht es um Computerspiele. Die betreten neue Dimensionen der Sinnlichkeit.

Über Spiele wie Fifa, Call of Duty und World of Warcraft redet man oft genug. Die kennen wir alle. Spannend ist es aber in die Nische der alternativen Computerspiele zu schauen - dort wo die Sinne Riechen, Fühlen und Schmecken eine Rolle spielen.

Bei Luxuria Superbia zum Beispiel geht es um Zärtlichkeit. Dort fliegt man durch einen bunten Tunnel, der an eine Blume erinnert, und muss die Knospen streicheln (das Tablet streicheln, nicht eine echte Knospe). Das Spiel animiert dich dann mit Sprüchen wie "Ja, bitte, mach weiter so" oder "Nicht so schnell, lass mir Zeit zum Genießen".

"Das ist auch so ein bisschen ein Orgasmus-Simulator. Sie sagt auch: Probier mich doch mal mit der Zunge. Das habe ich aber nicht gemacht."
Thomas Ruscher, DRadio Wissen

Ein weiteres Spiel, in dem es um die Steuerung mit der Zunge geht, ist Planet Licker. Der Name legt es nahe: Da steuert man alles mit der Zunge - über so kleine Lutsch-Knubbel. Laut der Entwickler hat das alles nichts mit Sex zu tun. Vielmehr solle gezeigt werden, was alles möglich ist. In erster Linie sieht es aber sehr lustig, vielleicht albern aus.

In Schweden konzentriert sich ein Team aus Psychologen, Künstlern und Games-Designern auf den Geruch. Dort hofft man, über ein Geruchsspiel das Erinnerungsvermögen trainieren zu können. Ziel ist es, mit dem Projekt Nosewise und einem Computerspiel das Gehirn so zu trainieren, dass beispielsweise Demenz bekämpft werden kann.

Wenn man Zeit damit verbringt zu riechen und lernt, verschiedene Gerüche zu identifizieren und sich zu erinnern, kann es das Gedächtnis trainieren.
Simon Niedenthal

Lernerfolge lassen sich laut Simon Niedenthal, Professor für Game Studies in Malmö, über Spiele viel einfacher erzielen, weil sie "einnehmend und motivierend" sind.

Die Vielfalt unserer Sinne in Spiele zu integrieren, könnte definitiv ein Thema für die Games-Industrie werden.