Viele von uns verlassen sich beim Online-Shopping auf die Rezensionen anderer Kund*innen. Doch die sind nicht immer verlässlich. Denn es gibt Anbieter wie Appsally, die gefälschte Bewertungen verkaufen. Amazon verbannt den Vermittler nun von seiner Plattform.

Bevor beim Online-Shopping ein Produkt in unserem Warenkorb landet, lesen einige von uns die Bewertungen von Kund*innen. Zwar ist schon seit längerem bekannt, dass die nicht immer echt sind, doch das haben wir nicht immer unbedingt auf dem Schirm. Wie wenig wir diesen Bewertungen allerdings Glauben sollten, zeigt nun der Fall Appsally.

Zum Geschäft des Unternehmens gehört es unter anderem, gefälschte Bewertungen auf Internet-Plattformen zu verkaufen. Auf der Plattform gibt es jede denkbare Bewertung zu kaufen: Ab 25 US-Dollar ist beispielsweise eine verifizierte Bewertung zu haben.

"Wenn ein Produkt verschickt wird, kann damit ein Kauf vorgetäuscht werden. Das macht die nachträgliche Bewertung glaubwürdiger."
Deutschlandfunk-Nova-Netzreporter Konstantin Köhler

Die Autor*innen werden dafür mit Geld oder dem entsprechenden Produkt bezahlt, erklärt Deutschlandfunk-Nova-Netzreporter Konstantin Köhler. Die Händler kaufen diese positiven Bewertungen bei den Dienstleistern ein und verschicken ihre Produkte kostenlos an die Autor*innen.

Die Hälfte aller Bewertungen könnte gefälscht sein

Amazon sagt, dass Appsally sogar leere Kartons verschicken würde, um einen Kauf vorzutäuschen, so der Netzreporter. "Das wäre dann doppelt gefälscht: Einmal der Kauf, der gar nicht stattgefunden hat und einmal die Bewertung, die nicht echt ist", erklärt Konstantin Köhler.

Da die Fake-Bewertungen meist von den Herstellern eingekauft werden, handelt es sich um positive Rezensionen. Es gibt aber auch die Fälle, in denen Unternehmen negative Bewertungen für fremde Produkte kaufen, um ihren Konkurrent*innen zu schaden.

Alleine Amazon hat im Jahr 2020 weltweit mehr als 200 Millionen Fake-Bewertungen gelöscht. Einige Schätzungen gehen davon aus, dass bis zu 50 Prozent aller Bewertungen gefälscht sein könnten.

Die großen Online-Shops, zum Beispiel Amazon, gehen gegen diese Fake-Rezensionen vor. Deshalb hat Amazon das Unternehmen Appsally verklagt – und das hat nun offenbar Wirkung gezeigt. Denn zumindest in den USA und in Deutschland können Händler und Produktherstellerinnen keine Bewertungen mehr kaufen.

  • Moderatorin:  Jenni Gärtner
  • Gesprächspartner:  Konstantin Köhler, Deutschlandfunk-Nova-Netzreporter