Seine neues und drittes Klassikalbum "On the Way" hat Andreas Hofmeier mit den Münchnern Philharmonikern aufgenommen. Das Spitzenorchester hat sich zuletzt vor 25 Jahren für eine Studioaufnahme zusammengesetzt.

Bekannt ist Andreas Martin Hofmeier als Tubist der bayrischen Band LaBrassBanda. Bei einem Konzert mit seiner Band braucht er schon einmal vier bis fünf Liter Wasser. Denn beim Spielen der Tuba geht so viel Luft durch den Mund, dass dieser rasch austrocknet.

"Die Musik geht runter wie Öl. Diese ist nicht nur für Spezialisten gemacht."
Andreas Hofmeier, Tubist

Als Solist setzt Andreas auch auf Klassik. 2013 gewann er den Klassikecho als Instrumentalist des Jahres. Seine neue Klassik-CD "On the Way" sei ein Paukenschlag. "Es ist die erste Tuba-Solo-CD, die bei einem Majorlabel, bei Sony Classical, erscheint", sagt Andreas. Klassik gefalle nicht nur Spezialisten.

Tubaspielen und Musikmachen hat für Andreas mit Vorstellungskraft und auch mit Talent zu tun. Der Mix müsse eben passen. Der passt bei Andreas auch bei anderen Sachen: Denn er steht nicht nur als Musiker, sondern auch als Kabarettist auf der Bühne.