Cleo erzählt, wie sie es geschafft hat, erfolgreich an einer staatlichen Hochschule als Balletttänzerin aufgenommen zu werden. Wirtschaftspsychologin Laura Nachreiner gibt Tipps gegen Prüfungsangst.

Genau sechs junge Frauen schaffen zusammen mit Cleo die Aufnahme an der Hochschule in Mannheim an der Akademie des Tanzes. Den Tag ihrer Aufnahmeprüfung vergisst Cleo nie. Damals ist sie eine von sechzig Bewerberinnen, die eingeladen werden. Ihr wird die Nummer 23 auf die Brust geklebt.

"Ich stand an der Stange und hab mich umgesehen. Da waren so viele tolle Mädchen an der Stange, die den Raum verlassen mussten, und ich war geschockt."
Cleo über ihre Tanz-Aufnahmeprüfung

Sieben Lehrerinnen und Lehrer der Hochschule in Mannheim und die Direktorin bewerten die angehenden Studentinnen. Schon während der ersten Übung an der Stange werden die Nummern aufgerufen, die den Raum verlassen müssen und nicht mehr weiter am Auswahlverfahren teilnehmen.

Cleo ist schockiert davon, wer gehen muss. Trotzdem versucht sie sich weiter auf die Prüfungsaufgaben zu konzentrieren. Am Ende schafft sie es, trotz riesiger Aufregung, einen Studienplatz zu bekommen.

Cleo Mussul beim Ballett
© Alex Bachmann
Staatlich geprüfte Balletttänzerin Cleo

Auswirkungen einer Prüfung auf Körper und Geist

Wirtschaftspsychologin Laura Nachreiner erklärt, dass Aufnahmeprüfungen und das Lampenfieber sowohl positive als auch negative Folgen haben können. Durch den großen Stress werden Hormone ausgeschüttet, die sich vorteilhaft auf unsere Leistungsfähigkeit auswirken können.

"Lampenfieber sorgt bei richtiger Dosierung dafür, dass unser Körper leistungsfähiger ist."
Laura Nachreiner, Wirtschaftspsychologin

Ist der Stress allerdings zu groß, dann hat es das Gegenteil zur Folge. Wir blockieren, haben einen Blackout und fühlen uns komplett eingefroren. Um dem entgegenzuwirken, rät Laura Nachreiner sich nicht nur inhaltlich, sondern auch mental gut auf diese Prüfungen vorzubereiten. Sport kann ebenfalls schon im Voraus Stress abbauen. Wer in der Prüfung das Gefühl hat, nicht mehr klar zu kommen, sollte kurz die Augen schließen und ruhig atmen.

Gefühle nach der Aufnahmeprüfung

Bei Cleo war die Freude nach der bestandenen Aufnahmeprüfung riesig. Nachdem sie realisiert hat, was passiert ist, sind erst mal Tränen geflossen und der ganze Druck ist abgefallen.

Nach der Prüfung war für Cleo aber vor der nächsten Prüfung. An der Hochschule müssen die Tänzerinnen gleich sechs Prüfungen im Studium bestehen. Aus ihrem Jahrgang schafft es nur Cleo den Bachelor abzuschließen.

"Bei sich bleiben, dranbleiben und Ruhe bewahren."
Cleo über ihre Tipps bei Prüfungen

Cleo weiß, dass es ihr geholfen hat, bei den Prüfungen Ruhe zu bewahren.

Wirtschaftspsychologin Laura Nachreiner erklärt, dass es aber auch wichtig ist, wenn wir eine Aufnahmeprüfung nicht bestehen, unsere Gefühle nicht zu unterdrücken. Stattdessen ist es wichtig, die eigenen Gefühle einfach erst mal zu akzeptieren.

Wichtig ist, die Prüfung außerdem nicht als Scheitern abzuspeichern, sondern als Erfahrung, aus der wir lernen. Denn daraus kann oft Neues entstehen, weiß Laura Nachreiner. Das sehen wir aber meist erst ein wenig später, nachdem uns unsere Freund*innen hoffentlich getröstet und in den Arm genommen haben.

Meldet euch!

Ihr könnt das Team von Ab 21 über WhatsApp erreichen.

Uns interessiert: Was beschäftigt euch? Habt ihr ein Thema, über das wir unbedingt in der Sendung und im Podcast sprechen sollen?

Schickt uns eine Sprachnachricht oder schreibt uns per 0160-91360852.

Wichtig:
Wenn ihr diese Nummer speichert und uns eine Nachricht schickt, akzeptiert ihr unsere Regeln zum Datenschutz und bei WhatsApp die Datenschutzrichtlinien von WhatsApp.