Nach dem Rückblick ist vor dem Ausblick, nachdem wir in der vergangenen Woche das Film- und Serienjahr 2014 noch einmal Revue passieren lassen haben, ist heute 2015 dran. Auf welche Filmhighlights können wir jetzt schon gespannt sein, was wird sich an der Serien-Front tun? Außerdem als Gast in der Sendung: Eddie Redmayne, der sich gerade als Stephen Hawking in "Die Geschichte der Unendlichkeit" Oscar-Hoffnungen machen kann.

2015 wird definitiv ein Blockbuster-Jahr im Kino. Alles, was wir 2014 weniger an fetten, Effekt geladenen 3D-Spektakeln auf der Leinwand hatten, schlägt im kommenden Jahr doppelt und dreifach zurück. "Avengers 2", "Independence Day 2", "Fack ju Göhte 2", "Jurassic Parc 4" ("Jurassic World"), "Terminator 5", "Fluch der Karibik 5" und "Star Wars 7" sind nur einige der Über-Mega-Produktionen, die richtig Kasse machen wollen. Hinzu kommen die Verfilmungen der PC-Spiel-Legenden "Warcraft" und "Assasin's Creed" und natürlich das heiß erwartete DC-Spektakel "Batman vs. Superman: Dawn Of Justice", neben vielen anderen Filmen.

Aber auch erste Aufreger bringt das neue Kinojahr: "The Interview", die US Komödie mit Seth Rogen und James Franco über einen gefakten Angriff auf Nordkoreas Diktator Kim Jong Un sorgt schon jetzt für Furore: Erst nach Terrordrohungen von Verleih Sony Pictures wieder zurück gezogen, wird der Film jetzt plötzlich in den USA und Kanada im Netz gestreamt, kann gegen 5,99 Dollar über diverse Plattformen angeguckt werden. Wann der Film auch bei uns zu sehen sein wird, versuchen wir heute raus zu kriegen.

Außerdem ein Vorausblick auf die Oscars 2015: Eddie Redmayne, frisch für den Golden Globe nominiert, wird mit Sicherheit auch eine Oscar-Nominierung bekommen. Für seine herausragende Leistung als Stephen Hawking in dem Film "Die Entdeckung der Unendlichkeit" wird er überall gelobt – natürlich auch bei uns in der Sendung. Der sympathische, 32-jährige Brite ist heute Abend im Interview in "Eine Stunde Film".