Es gibt viele Situationen, die Scham in uns auslösen. Auf eine Party gehen, auf der wir kaum jemanden kennen, oder uns zum ersten Mal vor jemandem ausziehen. Jaqueline Scheiber hat Strategien entwickelt, wie wir diese Situationen meistern können. Und was man tun kann, wenn man mal vor Freunden pupsen muss.

"Das letzte Mal, als ich Scham überwinden musste, war ich auf einer Veranstaltung allein eingeladen", sagt Jaqueline Scheiber. "Die erste halbe Stunde oder Stunde war nicht so schön, aber dann wurde es besser."

Manchmal könne es helfen, Scham oder unangenehme Gefühle auszuhalten, so anstrengend das auch sei. Dann würde es sich nach einer gewissen Zeit aber eben auch verändern.

"Ich habe kein Problem damit, mich verletzlich zu zeigen."
Jaqueline Scheiber, Autorin

Jaqueline Scheiber aka Minusgold ist Autorin und schreibt offen über die Dinge, über die wir sonst nicht so gerne reden. Gerade ist ihr neues Buch erschienen: Ungeschönt. Darin schreibt sie über das Verhältnis zu ihrem Körper, Schönheitsideale, psychische Gesundheit und eben auch Scham: "Heute bin ich der Überzeugung, dass die wichtigste Lektion unseres Lebens darin besteht, unangenehme Gefühle auszusitzen."

"Scham fühle ich im Bauch und in der Körpermitte."
Jaqueline Scheiber, Autorin

Was tun wir zum Beispiel, wenn wir mit Freunden auf der Couch chillen und auf einmal pupsen müssen? "Das ist gar nicht so lange her, dass eine Freundin zu mir gesagt hat: ‚Ich muss jetzt pupsen, du kannst jetzt entweder den Raum verlassen oder sitzen bleiben. Aber es wird nicht gut riechen.‘ Und dann haben wir beide gelacht und es war ganz normal."

Jaqueline geht davon aus, dass wir alle Angst vor Entwertung haben. Und uns deshalb gewisse Situationen und Gespräche besonders schwerfallen oder sogar überfordern. "Wir können Scham aber überwinden, indem wir sie aushalten und Sprache dafür finden." So könne es uns auch gelingen, besser mit uns und zum Beispiel unserem Körper klarzukommen. "Ich habe früh Erfahrungen damit gemacht, nicht normschön zu sein", erzählt sie.

Im Deep Talk spricht Jaqueline Scheiber mit Deutschlandfunk-Nova-Moderator Sven Preger über Body Neutrality, Scham, psychische Gesundheit und warum sie die Entwertung durch andere nicht so stark treffen kann.

Empfehlungen aus dem Beitrag:
  • Jaqueline Scheiber: Ungeschönt. Piper 2023.
  • Deep Talk
  • Moderation:  Sven Preger
  • Gesprächspartnerin:  Jaqueline Schreiber, Autorin