Fast 8000 Kilometer in gut zwei Wochen mit einer alten Karre: Das ist der Baltic Sea Circle. Alex und sein Kumpel Sascha sind dieses Jahr mit einem alten VW-Bus um die Ostsee getuckert. Dabei ging's nicht nur um Spaß und Abenteuer, sondern auch um einen guten Zweck.

Im Juni haben Alexander Georgi und Sascha Quade beim Baltic Sea Circle mitgemacht. Was sie dafür brauchten: Abenteuerlust, ein mindestens 20 Jahre altes Auto, das möglichst wenig wert ist, 16 Tage Zeit und ein Russland-Visum. In den gut 14 Tagen sind die beiden mit einem alten VW-Bus 7500 Kilometer rund um die Ostsee gefahren.

Bei der Rallye geht es aber nicht darum, wer als erstes ins Ziel kommt. Das Besondere sind kleine Challenges, die den Teams in einem Roadbook gestellt werden. Wenn sie die Aufgaben meistern, bekommen sie Punkte. Und die entscheiden dann am Ende, wer gewinnt. Alex Lieblingschallenge? "Das russische Abendessen", erzählt er.

"Man musste mit einem Sack Kartoffeln bewaffnet bei einer russischen Familie klingeln und sie davon überzeugen, zusammen zu Abend zu essen und Wodka zu trinken."
Alex Georgi über seine Lieblingschallenge beim Baltic Sea Circle

Trotz sehr rudimentärer Sprachkenntnisse haben Alex und Sascha die Aufgabe gemeistert - und einen schönen Abend verbracht, sagt er.

Vom Leichenwagen bis zum Wohnmobil mit Sauna

Mehr als 200 Teams haben bei der Ostsee-Umfahrt mitgemacht. "Wir haben Leute getroffen, die sind echt mit 80-Euro-Autos an den Start gegangen.", sagt Alex. Und bei den Fahrzeugen war wirklich alles dabei. "Vom Leichenwagen über Feuerwehrwagen bis zum alten DRK-Bus." Einen Preis für das verrückteste Team gab es auch. Den haben zwei Jungs mit einem alten BMW bekommen. In ihrem angehängten Wohnwagen hatten sie nämlich eine Sauna dabei.

212 Likes, 7 Comments - Van I Come Around (@vanicomearound) on Instagram: "The TOP GEAR cover from Lithuania! How do you like it? #topgear #lithuania #balticseacircle2016..."
The TOP GEAR cover from Lithuania! How do you like it? #topgear #lithuania #balticseacircle2016 #vokuhila #roadtrip #travel #aircooled #baywindow #kombi #vwkombi #kombilife #vanlife #vanlifediaries #vanlifers #projectvanlife #funontheroad #kombitrip #vwinteriors #camperlife #vanicomearound

Navis durften die Teams bei der Rallye nicht benutzen. Sie mussten sich nur mithilfe von Landkarten zurecht finden. Autobahnen waren ebenfalls tabu. Alex und Sascha haben sich auf ihrer Reise mehr als einmal verfahren.

"Am Ende ist ja der Weg das Ziel. Man möchte ja die Länder und die Leute kennenlernen und nicht der erste im Ziel sein."
Aley Georgi

Beim Baltic Sea Circle geht es aber nicht ausschließlich um Spaß und Abenteuer. Das ganze verfolgt auch einen guten Zweck. Alle Teams sammelten vor ihrer Reise Sponsoren und Unterstützer. Alex und Sascha wollten mit ihrer Tour auf Knochenmarkspenderdatei der DKMS aufmerksam machen und Geld für ihren an Blutkrebs erkrankten Freund Roman sammeln. Insgesamt haben die Rallye-Teams fast 400.000 Euro zusammenbekommen.

Für Alex und Sascha war die Reise ein kleines Experiment. Mit einem alten Bus an den Start zu gehen, Sponsoren zu sammeln und live aus dem Auto einen Podcast zu produzieren - das waren alles neue Erfahrungen für die beiden. Und auch wenn sie nach den zwei Wochen völlig fertig waren: Sie würden es jederzeit wieder tun.