In unserer Best-of Sendung zum Herbst senden wir Highlights aus den letzten Monaten: Eine Frau heiratet sich selbst, eine Sex-Bloggerin plaudert aus dem Nähkästchen, ein Youtube-Kanal soll Jungs aufklären und unsere Reporterin testet Periodenslips. Außerdem: Ein neues Liebestagebuch.

In diesem Jahr gab es gute Nachrichten für alle menstruierenden Menschen, die gerne Tampons oder Binden benutzen. Bundesfinanzminister Olaf Scholz hatte angekündigt, die Steuer für Menstruationsartikel zu reduzieren. Wenn es geht, schon ab 1. Januar 2020. Dann sollen statt 19 % nur noch 7 % auf Produkte für Menstruationshygiene gezahlt werden. Dank Druck durch Online-Petitionen von Aktivistinnen.

Aus diesem Anlass ging es in Eine Stunde Liebe um eine nachhaltigere Alternative zu Tampons und Binden. Deutschlandfunk Nova Reporterin Fanny Kniestedt hat sogenannte Period Panties – also Periodenslips, durch die nichts durch soll – ausprobiert und uns vom Selbsttest erzählt.

"Man sollte keine Hemmungen im Umgang mit Körperflüssigkeiten haben."
Fanny Kniestedt, Deutschlandfunk-Nova-Reporterin über das Auswringen der Panties per Hand

Außerdem in diesem Best-of:

  • Die Britin Sophie Tanner hat uns erzählt, warum sie sich vor vier Jahren selbst geheiratet hat, und was "Sologamie" mit Selbstliebe zu tun hat.
  • Theresa Lachner von "Lvstprinzip" hat uns Einblicke in ihre Arbeit als Sex-Bloggerin gegeben.
  • Und Youtuber Benjamin Scholz berichtete uns von seinem Kanal "Jungsfragen", in dem es um Penislängen und andere Fragen rund um sexuelle Aufklärung geht.
"Durch Pornos kennen sich Jungs sehr aus, was Stellungen angeht. Aber wenn es um ihren eignen Körper geht, wie verändert sich der Penis zu Beispiel, davon haben viele keine Ahnung."
Benjamin Scholz, Autor und Youtuber

Und in einem neuen Liebestagebuch erzählt uns Emma von Dates mit einem wesentlich jüngeren Typen, mit dem es nun offenbar ernster wird.