Mit einem Bild auf Instagram kündigte Beyoncé ihre Schwangerschaft mit Zwillingen an. Auf ihrer Website schob sie dann noch mal eine komplette Fotostrecke nach. Ist das Kunst? Auf jeden Fall erinnert Queen Bey an ganz große Vorbilder.

"I have three hearts"- unter diesem Titel präsentiert Beyoncé ihren Babybauch. Nur in Unterwäsche, mit Schleier, einem Tuch oder ihren Haaren und Händen bedeckt, lässt sich "Queen Bey" ablichten. Die Nachricht, dass sie und ihr Mann, Rapper Jay-Z, Zwillinge erwarten, sorgte weltweit für Schlagzeilen und brach auf Instagram Rekorde: Nach zehn Stunden hatte Beyoncé sieben Millionen Likes für ihr Foto und mehr als 350.000 Kommentare.

11.1m Likes, 546.9k Comments - Beyoncé (@beyonce) on Instagram: "We would like to share our love and happiness. We have been blessed two times over. We are..."
We would like to share our love and happiness. We have been blessed two times over. We are incredibly grateful that our family will be growing by two, and we thank you for your well wishes. - The Carters

Für Lydia Korte vom Institut für Medienästhetik an der Uni Siegen lassen sich zwischen der Art, wie Beyoncé sich auf Instagram und ihrer Webseite inszeniert, und bedeutenden Malern und Malerinnen Parallelen ziehen. "Mich erinnert die Darstellung vor allem an eine Selbstdarstellung von Paula Modersohn-Becker", sagt sie. "Sie war die erste Künstlerin überhaupt, die sich als Akt dargestellt hat und sich auch schwanger gemalt hat", sagt Lydia Korte.

Viele Bezüge zur Kunst

Wegen des Blumenhintergrundes sieht die Medienwissenschaftlerin auch Ähnlichkeiten zu der berühmten mexikanischen Künstlerin Frida Kahlo, die sich meistens mit Blumen im Haar oder im Hintergrund dargestellt hat.

"Frida Kahlo hat das Bild der Weiblichkeit emanzipiert und revolutioniert."
Lydia Korte, Institut für Medienästhetik an der Uni Siegen

Außerdem lassen sich viele Hinweise auf die Kunst der Renaissance finden. Vor allem auf Sandro Botticelli oder Tizian: Ihre Werke "Die Geburt der Venus" oder die "Venus von Urbino" zeigen göttliche, nackte Frauen mit langen Haaren. "Beyoncé versucht, dieses Besondere, das gerade in ihrem Leben stattfindet, diesen Höhepunkt in ihrem Leben, auch visuell darzustellen", sagt Lydia Korte. Die Blumen könnten auf mehreren Ebenen für ein Heranwachsen stehen.

"Ich würde es so auslegen, dass gerade auch der Blumenhintergrund für dieses innerliche Aufblühen steht."
Lydia Korte über die Bedeutung von Beyoncés Bildern