Wer zahlt was beim ersten Date? Wenn man eingeladen wird, muss man dann zurück einladen? Per Strichliste, oder nach Gefühl? Und wie geht man damit um, wenn eine Person in einer Beziehung viel mehr Geld verdient, als die andere? Geld ist in Beziehungen oft ein kompliziertes Thema. Wir besprechen, wie wir dem Ganzen das Drama nehmen können.

Wir sollten in Beziehungen am besten direkt von Anfang an über Geld sprechen, findet der Paarberater Michael Mary. Dass wir das nach hinten verschieben, kann auch daran liegen, dass solche Gespräche oft deutlich machen, wie stark die Beziehung ist.

"Es zeigt sich dann, wie die Qualität der Beziehung ist: Ob es mehr eine partnerschaftliche Bindung ist, mehr eine freundschaftliche oder mehr eine emotional-leidenschaftliche, man aber sonst gar nicht miteinander klarkommt. Und dieser Wahrheit wollen Paare oft ausweichen."
Michael Mary, Paarberater und Buchautor

In längeren Beziehungen, in denen irgendwann vielleicht auch Kinder ein Thema werden, sollten sich vor allem Frauen um ihre Finanzen kümmern. In Deutschland bekommen laut einer Studie der OECD aus dem vergangenen Jahr Frauen über 65 Jahre im Schnitt 46 Prozent weniger Rente als Männer.

"Dann muss jeder seinen Beitrag leisten. Und der eine leistet es natürlich mit Familienarbeit, der andere leistet es mit Erwerbsarbeit, aber unter dem Strich muss es auch einen finanziellen Ausgleich geben."
Constanze Hintze, Vermögensberaterin und Buchautorin

Der große Unterschied liegt nicht am Rentensystem an sich, sondern zum Beispiel daran, dass Frauen häufig in Teilzeit gehen, um sich um die Familie zu kümmern. Care-Arbeit darf sich nicht zum finanziellen Nachteil auswirken, findet die Vermögensberaterin Constanze Hintze.