Habt ihr heute schon geduscht? Oder gebadet? Wenn ihr’s noch vor euch habt, wie wär’s dann, wenn ihr euch statt mit Wasser einfach mal mit Bier wascht? In Tschechien sind Bierbäder der Renner. Danach verströmt ihr den feinen Geruch von Hopfen und Malz – und habt bestimmt in kürzester Zeit ganz viele neue Freunde.

"Es ist ganz anders als ein übliches Schaumbad. Kleine Stücke massieren die Haut."
Monika Krauskopfowa, Bier-Badegast

Im Badewasser ist allerdings oft gar nicht so viel Bier drin. Die Rezeptur enthält vor allem verschiedene Kräuter, Hopfen- und Hefe-Essenzen und warmes Mineralwasser. Die Mineralien dringen dank der Bierblasen in die Haut ein.

Bierdusche vs. Bierbad

Die Bierdusche kennt man ja. Da perlt das Bier aber so schnell ab. Und das Bierbad? Kann das wirklich was? Ein Bierbad soll

  • die Haare schön machen
  • die Nägel kräftigen
  • ein gutes Haut-Peeling sein
  • die Blutzirkulation, also den Kreislauf anregen
  • Gelenkschmerzen lindern
  • den Körper entgiften
  • Stress mindern

Mediziner Dr. Johannes Wimmer sagt: Diese Versprechen kann jeder halten, der sich in eine heiße Badewanne setzt.

"Eukalpytus ist genauso gut. Die Bierbäder kochen auch nur mit Wasser."
Mediziner Dr. Johannes Wimmer

Wir haben unseren Alkoholtester Johannes Döbbelt losgeschickt, um das Hopfenbad auszutrinken. Und es hat nicht lange gedauert, da wusste er, was die wirklichen Vorteile des Bierbades gegenüber Eukalyptus & Co. sind…

"In manchen Bierbädern kann man dazu noch saufen, so viel man will. Der Zapfhahn ist direkt neben der Badewanne."
Johannes Döbbelt, Biertester

Manche Bäder sind ständig ausgebucht. Im Kurort Karlsbad gibt es sogar ein selbsternanntes "Europäisches Zentrum für natürliche Bierbäder". Zu viel trinken - oder gleich versuchen, den Rekord zu brechen - sollte man aber nicht, empfiehlt Dr. Johannes.

"Vielleicht sagt der Kreislauf dann auch irgendwann: So, jetzt mach' ich mal 'ne Pause."
Dr. Johannes Wimmer

Wenn man das Erlebnis zu Hause haben will, lässt man sich einfach eine heiße Badewanne volllaufen und stellt sich einen Kasten Bier dazu.