Ist das noch eine normale Motte, die in den Nachthimmel fliegt? US-Forscher experimentieren mit den Insekten: Roboter aus biologischem Material sind ihr Ziel.

Biobots bezeichnen Roboter aus biologischem Material. Klingt nach Science Fiction, doch US-Wissenschaftler der North Carolina State University forschen im Auftrag des US-Verteidigungsministeriums zu Biobots. Die Forscher sind zwar noch am Beginn der Entwicklung, aber es ist ihnen jetzt gelungen, in eine lebendige Motte Elektroden einzubauen. Diese helfen den Wissenschaftlern, Daten über die Muskelbewegung der Insekten im Flug auszuwerten.

Implantierung im Puppenstadium

Bemerkenswert ist, dass den Forschern gelungen ist, bereits in die Puppe der Motte die Elektroden zu implantieren. Ziel der Implantate ist, die Motten in der Zukunft fernsteuern zu können. Denn die Motte als Aufklärungsinsekt ist wesentlich unauffälliger als eine Drohne.