Bei Android-Handys ist die Bluetooth-Funktion manchmal aktiv, obwohl sie eigentlich ausgeschaltet wurde. Für den Nutzer heißt das: Er kann in manchen Geschäften geortet werden.

Die WLAN-Funktion unserer Handys können wir in der Regel relativ einfach ausschalten - also ganz aus. Das Online-Magazin Quartz hat jetzt analysiert: Bei Android-Geräten klappt das mit der Bluetooth-Funktion dagegen nicht so einfach. Heißt: Obwohl Bluetooth eigentlich deaktiviert wurde, läuft es im Hintergrund weiter.

Das Problem ist: Befinden wir uns in Shops, Supermärkten, Cafés oder  anderen öffentlichen Orten, die mit sogenannten Beacons ausgestattet sind, können wir über Bluetooth geortet werden - obwohl wir es ja eigentlich ausgeschaltet haben.

"Ein Android-Smartphone posaunt fröhlich weiter Geo-Lokalisationsdaten an Google heraus, also Informationen darüber, wo ich mich als User gerade befinde."
Michael Gessat, Deutschlandfunk Nova

Beacons sind kleine Geräte, die zum Beispiel so aussehen können wie Rauchmelder und in Geschäften unter der Decke hängen. Sie dienen der Indoor-Lokalisierung von Personen, wofür auch die Drahtlos-Verbindung Bluetooth genutzt wird. Zum Beispiel in McDonald's-Filialen ist die Technologie bereits im Einsatz.

Wenn Bluetooth nun, anders als der User vermutet, doch aktiv ist, kann zum Beispiel Google über die Beacons den Aufenthaltsort des Handybesitzers ermitteln - wir werden geortet. (Auch bei Apple-Geräten ist das mit dem Deaktivieren von WLAN und Bluetooth nicht ganz eindeutig.)

Werbung passend zu den Produkten im Regal

Die Geolokalisation klappt nicht nur in Bezug auf Geschäfte, sondern auch bis hin zu konkreten Regalen, vor denen man steht.

Zum Beispiel Google (aber auch andere Unternehmen) kann dem User dann eine kontextbezogene Angebots-E-Mail zuschicken. Oder eine passende Werbeanzeige in den Feed schalten.

"Das führt vielleicht bei vielen Nutzern zu einem gruseligen Benutzererlebnis. Vor allem bei denen, die eigentlich dachten, alle verräterischen Funktionen ausgeschaltet zu haben."
Michael Gessat, Deutschlandfunk Nova

So schaltet ihr die Bluetooth-Ortung wirklich ab

Die gute Nachricht: Ihr könnt die Funktion wirksam ausschalten. Dazu müsst ihr in den Einstellungen die "Location History" deaktivieren. Das funktioniert bei jedem Android-Gerät etwas anders. 

  • Ein Weg: "Einstellungen -> Ortungsdienste -> Genauigkeit verbessern".
  • Oder: "Einstellungen -> Ortungsdienste -> Scanning".
  • Zusätzlich: Bei Google einloggen und Orts-Historie löschen.

Mehr zum Thema: