Im Juni 2016 ist Bud Spencer gestorben. Fans auf der ganzen Welt waren untröstlich. Aber eine italienische Spielefirma will Bud Spencer jetzt in einem Videospiel wieder auferstehen lassen. "Slaps and Beans", also "Schläge und Bohnen" heißt das Ding. Eine vielversprechende Kampagne dafür läuft gerade bei Kickstarter.

Hinter dem Spiel steckt Trinity Team, ein Entwicklerstudio aus Italien, sieben junge, beinharte Bud-Spencer-Fans. Und die hatten schon vor ein paar Jahren ein kleines Scrolling-beat-em-up-Spiel namens "Schiaffi & Fagioli" entwickelt. Was auf Italienisch so viel bedeutet wie "Ohrfeigen und Bohnen." Das Spiel war eine Hommage an Bud Spencer und an Terrence Hill. Recht simpel, mit einfachen Grafiken und einem Monat Entwicklungszeit. Und das Trinity Team ging damit zu Bud Spencer und Terence Hill, die die Idee super fanden, ein richtig fettes Prügelgame daraus zu machen. Sie unterstützten die Entwickler. Aber leider hat Bud Spencer, der vor zwei Tagen 87 geworden wäre, das fertige Spiel nicht mehr erlebt.

Zur Handlung: Es geht darum, möglichst viele Leute zu verprügeln, aber nur die Bösen natürlich. Ihr könnt wild losprügeln, boxen, oder auf den Köpfen von Feinden rumdengeln. Und wer die Filme kennt, muss sagen: Die Choreografie der Kämpfe in dem Demo, dass die Entwickler online gestellt haben, ist sehr gut gemacht. Auch der Sound ist echt gut, denn das ist etwas, worauf in den Spaghetti-Western immer besonders viel Wert gelegt wurde: gute Soundeffekte und gute Musik.

Immer auf die Bösen drauf

Trinity Team verspricht natürlich auch eine Handlung. Klar geht es darum, am Ende den großen bösen Endboss zu stoppen und möglichst viele Bösewichte auf dem Weg dorthin zu verprügeln. Aber nicht nur. Ihr müsst auch strategisches Geschick beweisen. Zum Beispiel die Schnelligkeit von Terence Hill oder die Muckis von Bud Spencer nutzen, um bestimmte Aufgaben zu lösen, wie Futurezone schreibt. Die Handlung spielt an mehreren Locations. Zum Beispiel gibt es eine 80er-Jahre-Miami-Kulisse oder ein komplettes Western-Set mit Saloon, hölzernen Bürgersteigen und der obligatorischen Pferdeparkstange. Und die Entwickler wollen auch kleine Challenges einbauen.

Diese Minigames sind ebenfalls an die Filme angelehnt. Es gibt zum Beispiel ein Hot-Dog-Wettessen, ihr müsst mit einem Buggy ein Rennen über einen hügeligen Parcours fahren oder im Chor singen. Die Grafik ist dabei total Retro. Caschys blog schreibt, sie erinnere an die Arcade-Prügler vergangener Tage. Auch der Soundtrack und die Soundeffekte klingen wie in den Filmen aus den 70er- und 80er-Jahren.

Wenn bei Kickstarter genügend Geld zusammenkommt, sollen auch Songs aus dem Soundtrack der Filme ihren Weg in das Spiel finden. Das heißt, ihr könntet dann vielleicht Musik von Oliver Onions, Franco Micalizzi oder den Brüdern La Bionda im Spiel hören, die die Soundtracks der klassischen Filme mit Bud Spencer und Terence Hill komponiert haben.

Und die Aussichten, dass das alles virtuelle Realität wird, sind sehr gut. Nach nur sechs Tagen haben über 2.500 Unterstützer schon knapp 75.000 Euro gegeben. 130.000 werden gebraucht. "Slaps and Beans" soll es dann ab Ende 2017 als PC-, Mac- und Linux-Verion geben. Die Entwickler wollen aber auch eine PS4- und Xbox-One-Version, sowie Varianten für iOS und Android entwickeln - falls bei der Kickstarter-Kampagne genügend Geld gesammelt wird.