Habt ihr Spaß am Kochen und kreiert ihr gern neue Rezepte? Aber eure Freunde haben nicht so viel Zeit, ständig zum Essen vorbei zu kommen? Nachschub an Mitessern findet ihr über das Portal "Casachef".

Karl, Jonas, Laura und Tobias haben das Portal casachef.de aufgesetzt. Entstanden ist die Idee aus der Lust heraus, Freunde zu treffen und gemeinsam zu kochen, zu essen und einfach einen netten Abend zu haben. Seit 2016 ist die das Portal online.

Um das Portal zu nutzen, müsst ihr euch registrieren. Wer ein "kulinarisches Event" anbieten möchte, trägt sein Angebot ein. Derzeit gibt es Events in Aachen, Hamburg und Essen.

Deutschlandfunk-Nova-Moderator Sebastian Sonntag hat sich ein Event in Essen ausgesucht und Tobias Hoffahrt zu Hause in seiner Küche getroffen.

"Heute gibt es Burger mit Rosmarinkartoffeln, und zum Nachtisch habe ich was ausprobiert. Ob das was wird, weiß ich nicht. Bei jedem Casachef probiere ich eine Sache aus, die ich noch nie gemacht habe vorher."
Tobias Hoffahrt, Casachef-Mitbegründer
Tobias Hoffahrt bei der Essenszubereitung in seiner Küche in Essen.
© Deutschlandfunk Nova | Sebastian Sonntag

In der Regel kochen die Gastgeber selbst, und sie entscheiden auch, was es zu essen gibt. Außerdem sagt der Gastgeber, wie viel die Teilnehmer für das Event bezahlen müssen. Das sind in der Regel fünf bis zehn Euro.

Damit man an dem Abend nicht mit Geld hantieren muss und manche Gastgeber sich komisch vorkommen, von ihren Gästen Geld zu nehmen, ist die Bezahlung direkt über das Portal geplant.

"Es gibt Leute, die super Rezepte und klasse Menüs machen. Aber andere machen auch was ganz einfaches und wollen nur die Gesellschaft haben."
Tobias Hoffahrt, Casachef-Mitbegründer

Das Interesse ist groß, sagt Tobias, auf dem Portal haben sich rund 1000 Menschen registriert. Und er weiß von vier Freundschaften, die dadurch entstanden sind.