Ein Computerspiel an nur einem Tag durchspielen, anstatt mit den Schulfreunden draußen zu tollen. Jakob fängt schon mit sechs Jahren an am Computer zu spielen und wird als Teenager süchtig danach. Er trickst seine Eltern aus, um an das Passwort des WLAN-Schlüssels zu kommen oder besorgt sich LAN-Kabel. Deutschlandfunk Nova-Reporter Yannic Hannebohn hat Jakob getroffen, der seinen Weg zur Sucht und wieder daraus erzählt. Außerdem im Podcast: Computerspielsucht als Krankheit anzusehen ist umstritten. Was sagt die Computerspiele-Industrie dazu?

Meldet euch!

Ihr könnt das Team von Ab 21 über WhatsApp erreichen.

Uns interessiert: Was beschäftigt euch? Habt ihr ein Thema, über das wir unbedingt in der Sendung und im Podcast sprechen sollen?

Schickt uns eine Sprachnachricht oder schreibt uns per 0160-91360852.

Wichtig:
Wenn ihr diese Nummer speichert und uns eine Nachricht schickt, akzeptiert ihr unsere Regeln zum Datenschutz und bei WhatsApp die Datenschutzrichtlinien von WhatsApp.

  • Moderation:  Judith Eberth
  • Deutschlandfunk Nova-Reporter:  Yannic Hannebohn
  • war süchtig nach Computerspielen:  Jakob
  • Kinderpsychiater:  Jakob Florack
  • Molekularpsychologe:  Christian Montag
  • Spieldesigner:  Arnold Rauers
  • Geschäftsführer des GAME-Verbands der dt. Gamebranche:  Felix Falk