Plötzlich ist nichts mehr zu sehen, außer einem Satz: Dieses Konto ist privat. Wenn ihr das Gefühl kennt, auf Facebook und Instagram plötzlich geblockt zu werden haben wir das perfekte Buch für euch: "Sympathie" von Olivia Sudjic.

Jeder vernünftige Mensch hätte Alice geraten: Nimm es hin, lass sie gehen, ihr hattet eure Zeit und ein Schweigen ist auch eine Antwort. Aber Alice ist nicht vernünftig. Alice ist abhängig. Vom Datenroaming. Vom WLAN. Von Mizuko. Und deshalb geht sie weiter, viel weiter. Über jede Grenze hinweg. Bis alles zusammenbricht.

"Der erste Roman der Britin Olivia Sudjic handelt von der Obsession, anderen online zu folgen."
Lydia Herms, DRadio Wissen

Mizuko Himura, die schöne Schriftstellerin aus Japan in New York. Sie war alles, was Alice nicht war: schön, zielstrebig, erfolgreich und beliebt. Außerdem 9 Jahre älter als Alice. Und doch spürt Alice eine Verbindung, glaubt, eine zu spüren. 

Mizuko nutzte das Internet hauptsächlich zur Eigenwerbung und um ihre verschiedenen Egos zu stärken. Alice nutzte es dazu, Mizuko zu beobachten.

Dieses Konto ist privat

Das Internet ist furchtbar. Wir präsentieren uns in allen Facetten, und wissen nicht, wer es sieht, wer was damit macht, und vor allem: warum. Der erste Roman der Britin Olivia Sudjic handelt von dieser Obsession, anderen online zu folgen. 

Erschienen ist Olivia Sudjics Debütroman "Sympathie" bei Kein & Aber.

70 Likes, 4 Comments - Lydia Herms (@textfunk) on Instagram: "„Nicht mehr folgen. Eigentlich nur als symbolische Geste gedacht, als symbolisches Du kannst mich..."
„Nicht mehr folgen. Eigentlich nur als symbolische Geste gedacht, als symbolisches Du kannst mich mal, in der Annahme, ich hätte noch einen gewissen öffentlichen Zugriff. Ich hatte sie schon lange vor unserer ersten Begegnung so beobachtet, aber anscheinend hatte sie ihre Datenschutzeinstellung geändert. Wahrscheinlich erst vor Kurzem. Ihre Befangenheit und der Gedanke, was sie verbergen wollte, beunruhigten mich. Vorher hatte sie jeder finden können. Man musste nur ihren Namen eingeben, und schon hatte man eine Zusammenfassung ihres Lebens vor sich, ein ordentliches Raster ihrer Fotos, mit ihren Gedanken und Gefühlen versehen, mit Ortsmarkierung und Zeitangabe. [...] Immer wieder stieß ich mit dem Zeigefinger gegen die Mauer, doch ihr angespannter, trotziger kleiner Mund, den ich gerade so durch das Bullauge ihres Profilfotos sehen konnte, erwiderte meine symbolische Geste: Du kannst mich mal." #lydialiest #sympathie #sympathy #oliviasudjic #keinundaber #lesestoff #idreads #firstnovel #romandebüt #instabooks #bookstagram #bookcoverlover #bookreview #textfunk #nichtmehrfolgen #dasperfektebuchfürdenmoment #büro #📚 „Ich war ein nichtssagenden Ding, das sie mit ihrem Blick in etwas Interessantes verwandelt hat." #esgehtuminstagram