Hütehunde zum Beispiel finden TV-Glotzen spannender als andere Rassen. Der Sender Dog TV will Hunde unterhalten und erziehen, wenn sie alleine zu Hause sind.

Grundsätzlich sind Hunde in der Lage, all das visuell wahrzunehmen, was auf der Mattscheibe flimmert - genau so wie wir Menschen. Und sie können beispielsweise auf dem Bildschirm auch zwischen Menschen, Hunden und anderen Tieren unterscheiden.

Im Gegensatz zum Menschen, der drei Arten von Farbsinneszellen besitzt, sind Hunde dichromatisch. Das heißt, sie besitzen nur zwei Farbsinneszellen, mit denen sie die Farben gelb und blau wahrnehmen können. Damit fallen rote und grüne Farbtöne weg. Hunde sehen ihre Umgebung also ganz ähnlich, wie ein Mensch, der rot-grün-blind ist.

Neues Gerät für möglichst flimmerfreies Bild

Um für Hunde ein optimales Bild zu liefern, sollte der Fernseher schon ein modernes Gerät mit 100-Hertz-Technik sein. Also ein Gerät, das das Bild 100 Mal pro Sekunde aufbaut. Bei älteren Fernsehern flimmert das Bild für einen Hund viel zu stark.

Dog TV: Fernsehsender für Hunde

Seit 2012 gibt es einen Fernsehsender explizit für Hunde: Dog TV. Der Sender kommt ursprünglich aus den USA, sendet inzwischen aber auch in Japan, Südkorea, Israel und seit 2014 in Deutschland. Hier ist er im sogenannten Entertain-Packet der Telekom enthalten.

Ziel von Dog TV ist es, nach Aussage der Produzenten, Hunde zu unterhalten, wenn die Halter nicht zu Hause sind. Das Programm ist in Bezug auf Helligkeit, Kontraste, Kamerawinkel und Soundeffekte auf das Seh- und Hörvermögen von Hunden zugeschnitten - genau wie die Sendungen:

  • zum Beispiel wenn für Hunde ansprechende Landschaften gezeigt werden 
  • wenn der Hund Spaziergänge aus seiner Perspektive verfolgen kann
  • Filme, wie "Der Postbote darf nicht angebellt werden", sollen die Hunde erziehen

Wie Dog TV bei ihren Vierbeinern ankommt, darüber sind die Meinungen von Hundehaltern unterschiedlich. Manche Hunde finden es spannend, andere reagieren desinteressiert. Für Hundebesitzer ist das Programm vor allem dann interessant, wenn es den Hund, der zu Hause wartet, davon abhält, aus Langeweile Dinge zu zerstören. 

Mehr zum Thema Hunde, die fernsehen: