Gleich zwei mal geht es in dieser Sendung zurück in eine Zeit, in der die Mauer noch da war: In "Bridge Of Spies", dem neuen Film von Steven Spielberg wird sie gebaut, in der Serie "Deutschland '83" ist sie wichtiger Bestandteil als Grenze zwischen Ost- und Westdeutschland.

Anna Wollner hat sich für uns die ersten Folgen der neuen RTL-Serie "Deutschland '83" angeguckt, die auf der diesjährigen Berlinale vorgestellt wurde. Ein junger DDR-Grenzsoldat (Jonas Nay) wird gegen seinen Willen als Spion nach Westdeutschland geschleust und soll dort innerhalb der Bundeswehr und der NATO spionieren. Anna sagt, was die Serie kann und bringt Jonas Nay als Gast mit.

Auch zu "Bridge Of Spies" haben wir Besuch: Wir reden heute Abend mit Arthouse-Ikone Amy Ryan. In dem neuen Steven Spielberg Film ist sie die Ehefrau von Tom Hanks. Der wiederum spielt den New Yorker Anwalt James B. Donovan, der 1961 am ersten Gefangenen-Austausch zwischen den USA und der UDSSR über die berühmte Glieniker Brücke in Berlin als Unterhändler beteiligt war. Eine wahre Geschichte, die Steven Spielberg mit gewohnt überragender Kulisse und Ausstattung in Szene gesetzt hat.

Depressive Dinos

Außerdem gucken wir in ein Land vor unserer Zeit, in eine Welt, die sich Dinosaurier und Menschen teilen: "Arlo & Spot", das ist der diesjährige "Disney Weihnachtsfilm". Der besticht nicht nur in seiner gewohnten Niedlichkeit, sondern vor allem auch durch richtig absurde Gags. Für einige davon ist Tom Wlaschiha mit verantwortlich, er spricht einen - wie er selbst sagt - "depressiven Dino" und ist heute Abend ebenfalls einer unserer Gäste.