Der Schweizer Classic der Dicke haut mit „Grüne Eminenz“ sein mittlerweile drittes Album in nur zwei Jahren raus. Mit einigen sehr dopen Produzenten liefert Classic nach Meinung von Green goes Black sein bisher bestes Album ab. Wir stellen es Euch vor und verschenken es auf Vinyl.

Seine ersten Schritte am Mic machte Classic der Dicke 2008 im kleinen aber feinen Kreuzlingen an der deutsch-schweizerischen Grenze. Ein Ort, der zwar traumhaft am Bodensee liegt, aber nicht unbedingt für seine große HipHop-Szene bekannt ist. Trotzdem entsteht eine kleine lokale Szene, verschiedene Gruppen bilden sich und so kann Classic der Dicke im Mai 2015 sein Debütalbum "Mista Classic" veröffentlichen.

Wie genau damals die Platte nach Leipzig kam ist nicht ganz bekannt, aber dort werden die Macher des Daily-Concept-HipHop-Labels auf Classic aufmerksam. Da mit dude26, Dude&Phaeb, Chezz & DAM und einigen mehr bereits andere Acts beim Label für eloquenten und klassischen HipHop stehen, passt Classic der Dicke nur zu gut zu dem Label. Nach ein paar Kaltgetränken, Burgern und Sportzigaretten beschließt man zusammenzuarbeiten. 

So entsteht unter anderem die Anfang des Jahres veröffentlichte Zusammenarbeit zwischen DAM aka Soulmade, der die Beatgrundlage für das Album "Body Mass Index" legt. Mit dieser Scheibe waren Classic der Dicke und Soulmade auch bei Green goes Black exklusiv zu Gast. 

Nun erscheint mit "Grüne Eminenz" Album Nummer drei auf dem Classic neben Gästen wie Galv, Warpath, dude&phaeb oder Reinhard K, auch einige dope Beatbastler mit dabei hat. Devaloop, B-Side, Mono:Massive, digitalluc, Diggy Mac Dirt und Philantrophe.

Weitere dope, neue Alben

Neben "Grüne Eminenz" von Classic der Dicke stellt Euch Green-goes-Black-Moderator Jean-Marc die neuen Scheiben von AzudemSK, Shuko & F. of Audiotreats, Sam Brown, Slum Village, Fredfades, L-One, Füffi und Turkish Soulcat vor. Außerdem mit neuen Songs vertreten: Willie the Kid, Nepumuk & Sir Serch, The Alchemist feat. Conway & Westside Gunn, Sean Price, LMNO, dude&phaeb, Skyzoo, Chris Rivers, Bun B., The Breed, Warm Brew und einige mehr.