Kein "Star Wars - Das Erwachen der Macht" in Eine Stunde Film? Obwohl er doch diese Woche anläuft? Leider ja, denn Disney hat eine weltweite Sperrfrist gestellt, vor MITTWOCH morgen darf niemand über den Film sprechen, aus Angst vor Spoliern und abgefilmten Raubkopien. Deshalb alles dazu nächste Woche, diese Woche gehen wir zum europäischen Filmpreis.

Anna Wollner hat sich bei der Verleihung in Berlin die Nacht um die Ohren gehauen und unter anderem mit den großen Gewinnern und Hollywood-Legenden Sir Michael Caine und Charlotte Rampling gesprochen. Auf einem Filmpreis, der immer etwas wie nachgeschoben wirkt, weil er Filme und Macher auszeichnet, die wir teilweise schon in Cannes, auf der Berlinale oder anderen, europäischen Filmfesten gesehen haben.

Außerdem geht es um "Carol", den neuen Film von Todd Haynes. Darin spielen Cate Blanchett und Rooney Mara ein lesbisches Pärchen im New York der 50er Jahre - damals nicht nur gesellschaftlich, sondern auch gesetzlich ein absolutes Tabu, bzw. schlicht verboten. Wie hat sich dieses Filmthema in seiner Darstellung in den letzten Jahrzehnten in Hollywood verändert? Dieser Frage gehen wir nach.