Immer wieder gab es Bergbesteigungen im Kino, am liebsten "nach einer wahren Begebenheit". So auch diesen Donnerstag, wenn "Everest 3D" anläuft, die filmische Nachstellung einer Gipfelmission von 1996. Prominent besetzt mit Jake Gyllenhaal, Josh Brolin, Keira Knightley und Robin Wright - aber auch wirklich realistisch? Das lassen wir die Fachfrau beurteilen.

Die deutsche Bergsteigerin Heidi Sand war nicht nur auf dem Gipfel des Mount Everest, sie hat auch die beiden Achttausender Cho Oyu und Makalu bestiegen, kennt sich "da oben" also bestens aus. Und sie war zur selben Zeit am Mount Everest, als dort vor gut zwei Jahren die Dreharbeiten zu "Everest 3D" liefen. Mit ihr sprechen wir über filmischen und wahrhaftigen Höhenrausch.

"Ich und Kaminski" ist die lang erwartete, nächste Zusammenarbeit von Regisseur Wolfgang Becker und dessen Schützling Daniel Brühl. Zwölf Jahre nach "Goodbye Lenin", Brühls Durchbruch, haben die beiden wieder zusammen gedreht, heraus gekommen ist die bisher groteskste, aber auch witzigste Verfilmung eines Daniel-Kehlmann-Romans.

"The Walking Dead" ist eine der erfolgreichsten Serien der vergangenen Jahre. Seit kurzem läuft nun - interessanterweise parallel dazu - auch die Prequel-Serie "Fear The Walking Dead" in den USA. Hier bei uns kann man die Serie, die die Vorgeschichte von "The Walking Dead" erzählt, kostenpflichtig bei Amazon Prime sehen. Wir werfen gemeinsam einen Blick in den Zombie-Ursprung.

Außerdem ist Kollegin Anna Wollner vom Filmfest in Venedig direkt weiter gezogen zum TIFF, dem Toronto International Film Festival. Auch von dort wird sie sich melden und über sehenswerte Filme und Stars berichten.