In den 60er und 70er Jahren gehörten Groupies zu jeder guten Band. Heute ist das ein bisschen anders: Es gibt kaum noch Groupie-Persönlichkeiten wie Uschi Obermaier, trotzdem gibt es natürlich immer noch Fans, die mit allen Mitteln versuchen an ihre Stars heranzukommen.

"Das Beste ist, dass es sie überall auf der Welt gibt, überall - auf der ganzen Welt! Es ist großartig für Musiker, Groupies zu haben. Das Groupie ist der beste Freund des Musikers. Das schlimmste sind die Anrufe."
Paul Miles von den Hardcore Superstars

Uschi Obermaier ist das wohl bekannteste Groupie der Welt. Sie brach in den 1960er Jahren aus ihrem konservativen Münchner Elternhaus aus, wurde Fotomodel, verbrachte einige Zeit in der Kommune 1 in Berlin und hatte irgendwann Affären mit Keith Richards, Mick Jagger und Jimi Hendrix.

Jimis Schwanz in Gips

Mit Jimi Hendrix hatten auch die Schwestern Cynthia und Dianne ein intimes Erlebnis. Sie haben von seinem erigierten Penis einen Gipsabdruck gemacht. Die sogenannten Gips-Schwestern haben diverse Rockgrößen backstage besucht, deren bestes Stück stimuliert und dann Abdrücke davon gemacht.

Einmal Groupie immer Groupie

Heute hat sich die Groupiesituation ein bisschen geändert: Es ist längst kein Aufreger mehr unverbindlich Sex zu haben, darum sind Groupies auch keine Personalitys mehr. Obwohl es sie natürlich weiterhin gibt. In Eine Stunde Liebe erfahrt ihr, was Groupies alles anstellen, um an ihre Stars heranzukommen.