Das Eurosonic-Festival in Groningen ist ein Gradmesser für Newcomer. Dieses Jahr dabei: James Bay, Seinabo Sey, Bilderbuch und AnnenMayKantereit.

Vier Tage lang dauert das Eurosonic-Festival in Groningen. Dort dreht sich alles um Konzerte und Showcases, in denen sich Newcomerbands- und Künstler vorstellen, Kontakte knüpfen und vielleicht das eine oder andere Engagement oder Booking für das laufende Jahr mit den entscheidenden Menschen eintüten. 300 Bands waren dieses Jahr in Groningen.

James Bay

Einer der Musiker war James Bay, der schon Ende letzten Jahres den Critics Choice Award gewonnen hat, oder die Band Years & Years, die gerade von BBC Radio 1 mit dem "Sound of 2015"-Preis ausgezeichnet worden sind.

Seinabo Sey

Ein weiterer Act war die Schwedin Seinabo Sey, die in Deutschland vor allem wegen ihres Songs "Younger" bekannt geworden ist. In ihrer Heimat ist die Soulsängerin schon ein Star, damit das auch in anderen Ländern bald der Fall sein wird, stand sie wie viele andere beim Eurosonic auf der Bühne und spielte ein kleines Set ihrer Songs und gab Interviews.

Fast alle Acts beim Eurosonic werden in diesem Jahr ihr Debütalbum veröffentlichen. Und viele von ihnen haben ihre Karriere in den letzten Jahren über das Internet mit eigenen veröffentlichten Songs selbst aufgebaut. Viele der Bands müssen deshalb noch an ihrer Bühnenpräsenz arbeiten.

Bilderbuch und AnnenMayKantereit

Auch deutschsprachige Acts waren beim Eurosonic dabei. Die österreichische Band Bilderbuch gehört da schon fast zu den alten Hasen. Ihr neues Album "SCHICK SCHOCK" ist schon das dritte Album, was die Wiener am 20. Februar veröffentlichen werden. Aus Köln war die Band AnnenMayKantereit angereist. Das Trio hat bis jetzt alle Songs im Alleingang veröffentlicht. Nachdem sie letztes Jahr sowohl mit den Beatsteaks als auch Clueso auf Tour gewesen sind, wird ihre Karriere in diesem Jahr bestimmt noch ordentlich zunehmen.